3 Fragen an … Frank Grunow, Symphony EYC

18/02/2015

Um im Multichannel Commerce erfolgreich zu sein, müssen Händler ihre Kunden besser kennenlernen als bisher. Nur wer seine Kunden und die von Ihnen bevorzugten Kanäle wirklich kennt, kann jedem Kunden das passende Angebot machen. Frank Grunow, jüngst in die Geschäftsführung von Symphony EYC berufen und verantwortlich für Vertrieb, Services und Partnering, erläutert im Interview, wie aktuelle Softwarelösungen hier helfen können.

Foto: Frank Grunow; copyright: Symphony EYC

Frank Grunow; © Symphony EYC

Herr Grunow, welche Möglichkeiten haben Einzelhändler heute, um zusätzliche Informationen über ihre Kunden zu erhalten?

Vernetzte Daten sind das A und O der neuen Handelswelt. Vernetzt bedeutet, jegliche Produktinformationen mit denen der Kunden zu kombinieren, so dass der Kunde und dessen Bedürfnisse im Zentrum stehen. Diese Daten sind spezifisch, in Echtzeit verfügbar und vernetzt. Händler generieren sie aus Verkäufen, Online-Transaktionen, Kundenbindungsaktionen, sozialen Netzwerken aber auch externen Quellen, wie Wetter- und Wirtschaftsdaten.

Sind die Daten mit den Produktinformationen kombiniert, wissen Händler was ihre Konsumenten wann über welche Kanäle kaufen möchten und können ihre Supply Chain entsprechend optimieren. Groupe Casino in Frankreich ist ein perfektes Beispiel dafür, wie das funktioniert.

Wie können Händler die so gewonnenen Informationen am besten nutzen und welche technischen Lösungen benötigen sie dafür?

Eine effektive Vernetzung der Daten hört sich aufwendiger an als es ist. Mit der Symphony EYC G.O.L.D. Software-Plattform haben wir eine einheitliche und flexible Lösung geschaffen, die dank ihres modularen Aufbaus auf den individuellen Bedarf angepasst und einfach implementiert werden kann.

Händler erreichen ihre Kunden persönlich am PoS und erhöhen die Sichtbarkeit und Einlösequoten von Werbemaßnahmen. Nicht zuletzt, da alle Omni-Channel-Funktionalitäten in einer Software-Plattform vereint sind, wird eine höhere Effizienz in den Filialen geschaffen und das Einkaufserlebnis der Kunden verbessert.

Symphony EYC ist in diesem Jahr zum ersten Mal als Aussteller auf der EuroCIS in Düsseldorf dabei. Was erwartet die Messebesucher bei Ihnen am Stand?

Als Unternehmen Symphony EYC sind wir das erste Mal auf der EuroCIS vertreten. Allerdings waren wir unter dem Namen aldata schon 2012 in Düsseldorf. Als Firma sind wir mit 25 Jahren im Retail erfahrene Veteranen. Mit dieser Erfahrung im Rücken, geben wir Händlern Instrumente an die Hand, um die Herausforderungen des neuen Handels zu meistern. Das zeigen wir auch den EuroCis-Besuchern in Halle 10, Stand 22.

Unsere Experten, allen voran Donal Mac Daid, machen anhand von spannenden Fallbeispielen aus dem nationalen und internationalen Einzelhandel, wie denn‘s Biomärkte oder REMA 1000, unsere innovativen Software-Lösungen zum Erlebnis. Einfach vorbei schauen und inspirieren lassen!

Interview: Daniel Stöter, EuroCIS.com