Bargeldloses Zahlen

© MasterCard
Die EHI-Technologietage in Köln gaben einen Vorgeschmack auf die EuroCIS. Ein wichtiges Thema in Düsseldorf wird das bargeldlose Bezahlen sein. Lange stagnierte dessen Anteil im deutschen Handel bei knapp über 40 Prozent. Jetzt kommt das „Funkgeld“ in die Läden. Doch der Handel hat die Qual der Wahl: Karten und Handys mit Funkchip konkurrieren mit Handys, die auch ohne Chip zur Geldbörse werden.

Interview mit Jürgen Schübel, Head of Commerce Development bei MasterCard Europe

© MasterCard
Seit März 2010 ist Jürgen Schübel verantwortlich für die Weiterentwicklung des deutschen Marktes für die Kreditkarte von MasterCard und die Debitkarten mit „Maestro“-Logo, die den Bankkunden Zugriff aufs Girokonto ermöglichen. Immer wichtiger wird für Schübel das kontaktlose Bezahlen mittels Nahfeldkommunikation. NFC gibt es nicht nur für Plastikkarten, sondern auch für Handys.

Interview mit Martin Schurig, Leiter Financial Services Products, Telefónica Germany

© Telefonica
Ihr Mobiltelefon haben viele Verbraucher genauso selbstverständlich in der Tasche wie ihre Geldbörse. Geht es nach den Mobilfunk-Anbieten, dann soll das Handy die Geldbörse sogar verdrängen. Die Deutsche Telekom, Vodafone aus Großbritannien und die spanische Telefónica mit ihrer Marke O2 bieten bereits ein gemeinsames Bezahlverfahren für den Online-Handel an. Es heißt „mpass“ und soll jetzt auch in den stationären Handel.