Fort- & Weiterbildung im Handel

Fort- und Weiterbildung im Handel: Für jeden etwas

© panthermedia.net/Christian Jung
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr – Ein Spruch, der das heutige Wissen um lebenslanges Lernen noch nicht umfasste. Online, offline, Vollzeit, Teilzeit, alleine oder im Team: Die Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildungen sind auch im Handel so abwechslungsreich wie die Sortimente im Ladengeschäft. Und vor allem: Auch hier ist für jeden etwas dabei.

Interview mit Philipp Brämer, eMAR Student

© Privat
Philipp Brämer wird eMAR – Also: Executive Master of Arts of Retailing. An der Zeppelin Universität in Friedrichshafen studiert der gelernte IT-Systemkaufmann mit BWL-Abschluss als einer der ersten den neuen Managementstudiengang speziell für den Handel. Im Interview verrät er, wie Retail und Uni unter einen Hut passen.

Interview mit Klaus Hartung, Referent für Weiterbildung, IHK Nord Westfalen

© IHK Nord Westfalen
Demografischer Wandel, Fachkräftemangel und darüber hinaus zu wenige Auszubildende – das sind gesellschaftliche Veränderungen, die der Handel heute schon spürt. Wie Händler durch attraktive Ausbildungs- und praxisorientierte Weiterbildungsangebote der Personal-Flaute entgegenwirken können, erklärt Klaus Hartung im Interview. Er spricht außerdem über den neu entwickelten Lehrgang zum E-Commerce-Manager, der stationären Händlern den Weg ins World Wide Web vereinfacht.