Multi-Channel Lösungen

Banal oder beachtenswert - Umfragen zum Thema Multi-Channel

©: Panthermedia
Nicht nur Politiker haben Umfragen im Blick. Auch in der Wirtschaft spielen sie eine große Rolle. Die Marktforschung lebt davon und die Werbung auch. Doch aus einer wenig repräsentativen Blitzumfrage wird schnell mal eine „Studie“ gemacht. Das Thema Multi-Channel-Marketing ist dafür ein gutes Beispiel. Aber hier gibt es auch gute Untersuchungen, die man ruhig ernst nehmen kann.

Interview mit Achim Himmelreich, BVDW / Mücke, Sturm & Company

©  BVDW
Achim Himmelreich ist einer der Redner beim Multi-Channel-Forum auf der EuroCIS. Vorab beantwortet der Management-Berater bereits einige wichtige Fragen rund um das Verkaufen auf allen Kanälen. Himmelreich, der die Fachgruppe E-Commerce des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) leitet, macht dem Handel Mut: Wessen Zielgruppe in sozialen Netzwerken aktiv ist, der sollte dort erst zuhören und dann aktiv mitreden. Doch dazu muss das Verkaufspersonal umlernen, denn im Netz wird anders gesprochen.

Interview mit Susanne Zander, Geschäftsführerin, Xpress Reply, Gütersloh

©  Reply
Die Zahl der EuroCIS-Aussteller wächst und wächst. Kurz vor Weihnachten hat Xpress Reply aus Gütersloh einen Platz gebucht. Letztes Jahr war die Firma unter dem Namen cm4 erstmals in Düsseldorf. Sie bietet Lösungen mit den neuen Kommunikationskanälen und digitalen Medien. Im Interview zu unserem Fokus-Thema Multi-Channel erklärt Susanne Zander, warum das Trendthema in der Praxis so viele Probleme bereitet.