Retail Security

Hokuspokus Verschwindibus – die Tricks der Ladendiebe sind teuer für den Handel

Quelle:ADT
Inventurdifferenzen – so nennt der Handel den Schwund seiner Waren auf dem Weg vom Lager zur Ladenkasse. Die Ursachen sind vielfältig, aber das größte Problem ist der Diebstahl. Moderne Technik hilft bei der Abschreckung von Langfingern und bei der Ermittlung der Täter. Die Zahl der angezeigten Delikte geht zwar seit Jahren zurück, dennoch belastet der Klau die Bilanzen des Handels erheblich.

EuroCIS-Interview mit Jens Dubberke, Marketing-Leiter AASSET Security, Erkrath

Quelle: AASSET
AASSET Security aus Erkrath bei Düsseldorf ist Großhändler für professionelle Video-Sicherheitstechnik. Das Produktportfolio reicht von Kameras über Aufzeichnungsgeräte und Monitore bis hin zur passenden Software. Marketing-Leiter Jens Dubberke warnt, dass kleinere Händler noch zu wenig tun, um sich vor Diebstahl zu schützen. Er weiß, dass die Technik nur so gut ist wie das Personal, das sie anwendet.

EuroCIS-Interview mit Johannes Schick, Geschäftsführer von höltl Retail Solutions

Quelle: AASSET
höltl ist Spezialist für Kassensoftware und Warenwirtschaft. Was hat die Software-Firma mit Diebstahlsicherung und RFID zu tun? Die Frage beantwortet Geschäftsführer Johannes Schick im Interview. Seiner Ansicht nach steht die Technologie zur kontaktlosen Identifikation von Einzelartikeln unmittelbar vor der Umsetzung im Handel. Noch allerdings versehen nur wenige Hersteller ihre Ware mit den Funktags. Doch, so Schick, die Investition lohnt sich für den Handel schon jetzt, denn RFID helfe nicht nur den Logistikern.