Warendiebstahl - vorbeugen lohnt sich

Quelle: ADT

Den Ladendieb gibt es nicht - der eine stiehlt aus Not, der andere wegen des "Kicks". Genausowenig gibt es auch ein Patentrezept für die Warensicherung.
EuroCIS zeigt, warum Ladendiebstahl dennoch keine Naturgewalt ist und warum Warensicherung eine lohnende, aber komplexe Aufgabe sein kann.
Quelle: Checkpoint
Ladendiebstahl ist keine Naturgewalt, man kann etwas dagegen tun. Aufmerksames Personal plus moderne Technik – nur diese Kombination senkt die Verluste. Nichtstun ist jedenfalls kein Ausweg, denn wenn die Wettbewerber aufrüsten, werden die Diebe dort zugreifen, wo das Risiko am geringsten ist. Kleine Fachgeschäfte haben dabei oft das Nachsehen.
 Marco Lange, ADT Sensomatic
Investitionen gegen den Klau lohnen sich, aber sie müssen in einem angemessenen Verhältnis zum Schaden stehen. Es zählt der Return on Investment (ROI). Daher hat Marco Lange, Sales Director Retail bei ADT Sensomatic in Ratingen, kein Patentrezept im Kampf gegen die Diebe. Im Interview erklärt er, warum Warensicherung eine komplexe Aufgabe ist, wie Technik und geschultes Personal einander ergänzen und wie das neue Outsourcing-Angebot von ADT bei den Messebesuchern der EuroCIS angekommen ist.
Quelle: Avery Dennison
Thomas Willing hatte bei der EuroCIS einen Grund zur Freude: Der Geschäftsführer von Avery Dennison in Europa war dabei, als Gerry Weber für die Einführung seiner Diebstahlsicherung mit RFID den Innovationspreis des EHI erhielt. Die Modemarke lässt bei der Herstellung aller Textilien neu entwickelte Pflegeetiketten von Avery Dennison einnähen, die einen RFID-Transponder enthalten. Im Interview beschreibt Willig die Zusammenarbeit und äußert sich über die Zukunft von RFID.