19.01.2018

Checkpoint Systems GmbH

Checkpoint Systems zeigt auf der EuroCIS neue Lösungen für digitalen Einzelhandel

Checkpoint Systems präsentiert auf der EuroCIS 2018 auf seinem Messestand (Halle 9, D42) eine neue Generation intelligenter Einzelhandelslösungen. Im Fokus steht die zunehmende Konnektivität eines Stores im Einzelhandel.  

Hirschhorn/Düsseldorf. Checkpoint Systems, ein weltweit führender Lösungsanbieter zur Steigerung der Warenverfügbarkeit im Einzelhandel, wird auf der EuroCIS in Düsseldorf (27. Februar bis 1. März 2018) eine neue Generation intelligenter Einzelhandelslösungen zur Sicherung und Verfolgung von Waren vorstellen. Mithilfe der Lösungen können Einzelhändler Daten aus ihren Geschäften in verwertbare Geschäftsinformationen umwandeln, die sie für strategische und taktische Geschäftsentscheidungen nutzen können.

Auf Europas führender Technologiefachmesse für den Handel wird Checkpoint Systems Lösungen in den vier Kernbereichen Software, Hardware, Verbrauchsmaterialien und Dienstleistung präsentieren. Auf dem rund 80 Quadratmeter großen Stand (Halle 9, D42) erfahren Messebesucher, wie sie Warenschwund reduzieren, Out-of-Stock-Szenarien minimieren und ihren Umsatz steigern können.

„2018 wird für Checkpoint System ein Meilenstein sein, da wir einige richtungsweisende Lösungen vorstellen, die Einzelhändlern dabei helfen, ihre Geschäftsabläufe zu verändern“, erklärt Hiddo Hilboezen, VP Sales Merchandise Availability Solutions für Deutschland und Benelux. „Mit der Entwicklung einer Reihe innovativer, intelligenter Hardware- und Software-Lösungen zur Warensicherung und Warenverfolgung versetzen wir Unternehmen in die Lage, ihre Daten besser zu nutzen, um fundierte Entscheidungen treffen zu können, die sich positiv auf ihre Geschäftsergebnisse auswirken.“

Stärken der Cloud nutzen

Erstmalig präsentiert wird eine neue, innovative Softwareplattform, die Anfang 2018 auf den Markt kommt. Die aus verschiedenen Anwendungen bestehende Lösung führt Hardware, Etiketten und Services in einer einzigen Lösung zusammen, damit Einzelhändler ihr Unternehmen effektiver führen können. Abgebildet werden beispielsweise Abläufe im Store, das Bestandsmanagement, RFID-gestützte Warennachschub- und Omni-Channel-Prozesse sowie die Verlustprävention. Durch einfach zu bedienende Dashboards, Grafiken und Diagramme erhalten Händler wertvolle Informationen über die Ereignisse in einem Store, die die Art und Weise, wie sie Daten verwenden, verändern.

Den vernetzten Laden zum Leben erwecken

Als weiteres Highlight präsentiert Checkpoint Systems eine neue Generation an auf Radiofrequenz-Technik (RF) basierenden Antennen zur elektronischen Artikelsicherung (EAS). Neben dem Design zeichnen sich die Antennen besonders durch eine neue Sensorreihe aus, was eine umfassende technologische Veränderung der Funktionsweise von Sicherungsantennen zur Folge hat. Sie haben eine bessere Erkennung und wurden im Hinblick auf den „vernetzten Laden“ entwickelt. Einzelhändler werden dadurch in die Lage versetzt, sowohl die Rentabilität als auch das Einkaufserlebnis für die Kunden zu verbessern.

Passend dazu wird Checkpoint in Düsseldorf seine ausgezeichnete EVOLVE-Store-Lösung zeigen. Die Anwendung sammelt Daten unterschiedlicher Quellen wie z. B. von EAS-Antennen und Kundenfrequenzzählern. Mitarbeiter können so jederzeit und von jedem Ort aus Einblicke in das Geschäft erhalten. Dabei gewährleistet das System die Einhaltung von Richtlinien im Umgang mit EAS-Alarmen und trägt dazu bei, Systemausfallzeiten zu minimieren. Liegt bei einem EAS-System eine Störung vor, werden Mitarbeiter sofort darüber informiert.

Vorteile der Quellensicherung

Einzelhändler und Hersteller können enorme Vorteile erlangen, wenn sie in der Lieferkette auf universelle Lösungen zur Verfolgung und Sicherung von Waren setzen. Checkpoint bietet ihnen dafür intelligente Etikettenlösungen, die bereits bei der Herstellung der Produkte an diesen angebracht werden („Quellensicherung“). Alle Phasen eines Produktlebenszyklus können so mithilfe eines Etiketts verbunden werden, was im Ergebnis zu höheren Umsätzen führt, den Anteil vorrätiger Ware erhöht und Warenschwund reduziert.

Neben den Quellensicherungslösungen können sich Einzelhändler auf dem Checkpoint-Stand über weitere fortschrittliche Lösungen zur Verlustprävention informieren. Präsentiert werden innovative Sicherungselemente der Checkpoint-Marke Alpha, die besonders diebstahlgefährdete Artikel schützen und zugleich eine offene Warenpräsentation ermöglichen.

„Wir informieren Einzelhändler auf Basis unserer langjährigen Erfahrung darüber, wie sie erkennen können, was in und außerhalb eines Unternehmens passiert, wie organisierte Einzelhandelskriminalität bekämpft werden kann und welche Etiketten sich am besten für ein bestimmtes Produkt eignen“, so Hilboezen weiter.

Ausstellerdatenblatt