07.02.2018

SES-imagotag Deutschland GmbH

Coop mit digitalen Preisschildern von SES-imagotag

Die Schweizer Coop Gruppe entscheidet sich für die digitalen Preisschilder (ESL) vom Marktführer SES-imagotag.

Coop betreibt in der Schweiz rund 925 Supermärkte im Bereich Lebensmitteleinzelhandel (Detailhandel). Nach zunächst zwei Pilotmärkten im Sommer 2017 und danach ca. 20 Märkten in der zweiten Jahreshälfte, hat Coop entschieden alle Neu- und Umbauten im Jahr 2018 mit den digitalen Preisschildern von SES-imagotag auszustatten.

Coop setzt dabei auf die neueste ESL Generation VUSION von SES-imagotag. Die Markteinführung von VUSION erfolgte zu Anfang des Jahres. Die vernetzten digitalen Preisschilder in den Coop Märkten verwenden generell die Zusatzfarbe Gelb und auch der Tiefkühlbereich erhält eigene kälteresistente Displays.

SES-imagotag ist der Weltmarkführer bei intelligenten digitalen Preisschildern und der elektronischen Preisdarstellung. Die Unternehmensgruppe hat ihre Zentrale in Paris und verfügt über 15 Niederlassungen in vier Kontinenten. Die Forschungszentren sind in Österreich, Deutschland und Taiwan. Rund 160 Millionen vernetze Preisschilder hat das Unternehmen derzeit global im Einsatz. SES-imagotag hat alle Filialen von Media Markt & Saturn mit digitalen Preisschildern ausgerüstet. Das war der bis dato weltgrößte Auftrag im Segment ESL.
Gemeinsam mit der chinesischen BOE Technology Group will SES-imagotag die Führung bei der Vernetzung der Infrastruktur im Einzelhandel übernehmen. Dafür wird eine zentrale globale Plattform geschaffen.

Ausstellerdatenblatt