20.11.2018

Mogler-Kassen GmbH

Die selbstwiegende Geldlade - Zusammenarbeit Fa. Tellermate / Fa. Mogler

Die intelligente Geldlade iK

Die Geldlade wurde in Zusammenarbeit mit der Fa. Tellermate entwickelt, wobei beide
Firmen ihren Kernkompetenzen treu geblieben sind.

Fa. Mogler - Hersteller von Geldschubladen seit 1921 – zuständig für die Entwicklung, Konstruktion
und Fertigung der Geldlade. Die Verwiegeeinheit, sowie das komplette Innenleben
der Geldlade trägt die Handschrift der Fa. Tellermate, seit 30 Jahren Spezialist für Cash
Management - Bargeldzählung durch Gewicht.

Vertieb, Support und Gesamtintegration liegen derzeit exklusiv bei Fa. Tellermate.

Die Vorteile im Überblick:

- Zählen Sie Ihr Geld in Echtzeit
- Im Handumdrehen erstellen Sie genaue Protokolle, um Ermittlungen zu unterstützen
- Bedeutende Zeiteinsparungen, durch das Echtzeit-Zählen des Bargelds
- Mehr Rechenschaftspflicht
- Eine Bargeldabweichung kann auf den einzelnen Kassierer zurückverfolgt werden
- Das permanente Zählen des Kasseninhalts schreckt unehrliche Mitarbeiter ab und bietet Diebstahl durch Mitarbeiter kaum Chancen

Mittlerweile sind 4 Versionen verfügbar, 2 Flip-Top Varianten und 2 Front-Opener Varianten, mit folgenden Maßen:

Flip-Top
iK1 (Breite 482 mm, Tiefe 229 mm, Höhe 127 mm)
iK5 (Breite 460 mm, Tiefe 165 mm, Höhe 100 mm)

Front-Opener
iK2 (Breite 509 mm, Tiefe 346 mm (Schlossüberstand 6.5mm), Höhe 145.5 mm)
iK3 (US-Markt) (Breite 421 mm, Tiefe 478 mm, Höhe 129 mm)

Funktions-/Betriebsweise:

Bei der iK ist die auf Gewicht basierende Zähltechnologie bereits in die Kassenlade eingebaut, dadurch haben Sie jederzeit einen vollständigen Überblick über den Inhalt Ihrer Kassenlade.

Da die iK Abweichungen zwischen Kassensoll und -ist anzeigt, verhindert sie praktisch präventiv jegliche Verluste und bietet ein vollständiges Protokoll aller Kassiervorgänge. Die intelligente Zähltechnologie macht darüber hinaus das Geldzählen an der Kasse und beim Abrechnen überflüssig; das führt zu mehr Effizienz und weniger Stress für Kassierer.

Die iK hilft beim Automatisieren Ihrer Prozesse für Bargeldabwicklung und reduziert die Arbeitskosten, die durch das Zählen von Bargeld entstehen und bietet einen Echtzeit-Einblick in jede einzelne Transaktion und berechnet laufend die Gesamtsumme des Bargelds in Ihrer Kassenlade. Auf diese Weise wissen Manager und Büros genau, wie viel Bargeld sich zu jedem gegebenen Zeitpunkt in einer Kassenlade befindet, so reduzieren sich Bargeldverluste sowie unnötige Kosten, die sich aus diesem Prozess ergeben.

Es ist eine maßgeschneiderte Lösung zur Bargeldverwaltung, die für den Einzelhandel, Supermärkte und alle Unternehmen, die mit Bargeld umgehen, perfekt ist.

Die iK bietet detaillierte Protokolle für mehrere Kassierer, die sich die gleiche Kasse teilen, damit der richtige Kassierer mit einer Abweichung, einem Ereignis oder Vorfall assoziiert werden kann. Dies bedeutet, dass jeder einzelne Kassiervorgang verfolgt werden kann. Die Software überwacht die Aktivitäten autonom und hebt Fehler beim Abgleich in Echtzeit hervor.

Die Softwareplattform der iK enthält ein Dashboard zur Berichterstattung, womit die Filialleitung Kassen problemlos überwachen kann. Das Dashboard kann auch von der Geschäftsleitung verwendet werden, um Bargeld in mehreren Filialen einer Region nachzuverfolgen. Sämtliche Daten über Bargeldabweichungen können eingesehen und Wechselgeldbestellungen optimiert werden. Dies ermöglicht der Geschäftsleitung „Problemfilialen“ in Echtzeit hervorheben. Es bietet operativen Teams und der Revision die unterstützenden Beweise, die für Ermittlungen bei Bargeldverlust notwendig sind. Die Geschäftsleitung kann sich jederzeit über Kassendifferenzen informieren. Für die Filialleitung kann das Prozedere, ob Wechselgeld nachgefüllt oder abgeschöpft werden muss kanalysiert werden. Wenn von der Geschäftsleitung gewünscht, können auch die Kassierer eine sofortige Warnung erhalten, falls falsches Wechselgeld gegeben wurde.

Die wichtigste Ursache für Bargeldverlust im Einzelhandel ist interner Diebstahl, der von unehrlichen Mitarbeitern begangen wird. Das kostet die Einzelhandelsbranche weltweit jährlich $48 Billion. Bis jetzt war das Reduzieren von Bargeldverlust eine schwierige Aufgabe, aber mit der iK bewältigen Unternehmen dieses Problem.

Das Geldzählen in Echtzeit vereinfacht alle Bereiche des Bargeldmanagements, da detaillierte Summen je Stückelung angegeben werden. Wechselgeldbestellungen und WTU-Pläne können optimiert werden, das reduziert die damit verbundenen Kosten deutlich. Die erhöhte Effizienz der Betriebsabläufe spart viel Zeit, die die Mitarbeiter in der Filiale für profitbringende Aufgaben verwenden können.

Ausstellerdatenblatt