07/12/2017

SATO Europe GmbH

JDA und SATO bilden technologische Partnerschaft für das Warenhaus der Zukunft

Tokio und Scottsdale, Arizona – 5. Dezember 2017 – Die Unternehmen JDA Software Group, Inc. und SATO gaben heute eine neue Allianz bekannt, die JDA’s erste Hardware-Partnerschaft auf dem wichtigen japanischen Markt widerspiegelt. Die Partnerschaft kombiniert die Technologieplattform JDA® Warehouse Management mit SATO’s visueller Warenhausanwendung und schafft damit für Kunden die Möglichkeit, konkrete Vorteile aus der vom Internet-der-Dinge und dem Big-Data-Konzept vorangetriebenen Digitalisierung zu gewinnen. Die Zusammenarbeit wird auch die logistischen Prozesse zum Wohle der Kunden beider Firmen optimieren. JDA und SATO planen die Installation der Lösung bei fünf Marktführern aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bis zum März 2019.

Japanische Unternehmen müssen sich der Herausforderung stellen, trotz immer weniger Arbeitskräften und einer zunehmend komplexeren Supply-Chain auf die gestiegenen Kundenerwartungen angemessen zu reagieren. Obwohl in Japan die nominale Arbeitsproduktivität dieses Jahr einen neuen Rekord verzeichnet hat*1, rangiert laut OECD (Organisation for Economic Cooperation and Development) die Gesamtproduktivität in Japan nur auf einem mittleren Niveau (18 von 35). Dies verdeutlicht das Potenzial für mögliche Verbesserungen bei der konsequenten Verwendung von Datenmanagementsystemen im Unternehmen. Nur sechs Prozent der großen japanischen Firmen nutzen bereits Big Data zur Verbesserung der Unternehmensprozesse, immerhin 48 Prozent haben die Notwendigkeit erkannt, sich darüber Gedanken zu machen, wie sie Digitalisierungstechnologien für die Verbesserung betrieblicher Abläufe einsetzen können.*2 Unter den japanischen Herstellern nutzen aktuell nur 45 Prozent das Potenzial von Big Data Management, um interne Prozesse zu optimieren.*3

“SATO ist stolz darauf, mit einem innovativen Lösungsanbieter wie JDA zusammen zu arbeiten und gemeinsame neue Wege für mehr Kundennutzen zu entwickeln,” sagt Kaz Matsuyama, Präsident und CEO der SATO Holdings. “Deshalb bin ich so optimistisch über die Möglichkeiten dieser Partnerschaft. Wir werden uns bemühen, die Brücke zur Verwirklichung eines ultra-effizienten IoT-Warenhaus der Zukunft zu errichten über die unsere Kunden ihren Weg in das Land der Digitalisierung gehen können.“ 

In der heutigen vernetzten und hochkomplexen Wirtschaftswelt, genügt es nicht mehr, wenn Firmen ihre Produktivität und die Warenbewegungen im Blick haben. Vielmehr wird die eher behäbige Lagerverwaltung in eine effektive und transparente Funktionseinheit transferiert. Das JDA Warehouse-Labor-Managementsystem liefert Echtzeitangaben über Bestandsbewegungen und hilft bei der Personalplanung zur Realisierung optimaler Lagerbestände. Sich anbahnende Lieferengpässe können vom Programm abgefedert und vermieden werden. In Kombination mit dem JDA-Warehouse-Management-Programm können reale Daten zur Verbesserung der Performance und Vorhersage von Resultaten verwendet werden, was die Profitabilität des Unternehmens und seine Reaktionszeiten bei Problemen verbessert.

Das visuelle Warenhaus von SATO ist eine virtuelle Navigationsanwendung, die Warenbewegungen sichtbar und Arbeitsabläufe transparent und nachverfolgbar macht. Per Sprachmitteilung und optischer Visualisierung leitet das integrierte Picking-Guidance-System Mitarbeiter auf dem kürzesten Weg zu einem gesuchten Artikel, was den zeitlichen Aufwand der Suche auf etwa die Hälfte reduziert. Dadurch können auch unerfahrene und neue Mitarbeiter ähnlich effektiv agieren wie erfahrenere Kollegen.

JDA und SATO bieten praxistaugliche Lösungen, die Echtzeitdaten verwenden, um die Effektivität der Arbeitsvorgänge und damit letztlich die Wirtschaftlichkeit des Lagers oder des Shops zu erhöhen. Warenbewegungen können langfristig aufgezeichnet und die Daten akkumuliert an das JDA Warehouse Labor Management-Programm geschickt werden. Diese aufbereiteten Informationen können dann verwendet werden, um die Prozesse bis zu 40 Prozent im Vergleich zu vorher zu verbessern. 

“Mit dieser Partnerschaft öffnen wir ein Fenster zu einer neuen Lösung, die Prozesse und Arbeitsabläufe im Warenlager in Echtzeit visualisiert, so dass die Ergebnisse die in konkrete Optimierungsmassnahmen umgesetzt werden können. Damit stehen die Vorteile einer zukunftsweisenden Technologie allen interessierten Kunden offen,“ sagt Amit Bagga, Vice-President für den Bereich Asia-Pacific bei JDA. „Die Zusammenarbeit zwischen SATO und JDA nutzt SATO’s IoT-Kompetenzen und verbindet diese mit den Warehouse Management-Lösungen von JDA, so dass die Anforderungen des japanischen Marktes optimal erfüllt werden können.“

Über SATO:
SATO (TOKYO:6287) überbrückt den „letzten Zentimeter“ für seine Kunden indem sowohl Auto-ID Lösungen als auch revolutionäre Materialien eingebunden werden um Versandstücke zu kennzeichnen und nachzuverfolgen, und so sichergestellt wird, dass keine Ware verloren geht was wiederum die Kundenzufriedenheit und die Erträge zu erhöht. Das Entwickeln von Lösungen entfesselt die Macht von IoT, es stellt einen Mehrwert dar für die Kunden in Punkto Genauigkeit, Nachhaltigkeit, Arbeits- und Ressourcenersparnis, Rückversicherung und emotionaler Bindung. Im vergangenen Fiskaljahr, das am 31. März 2017 endete wurde ein Umsatz von 106,302 Mio JPY (900 Mio Euro *) erzielt. Weitere Informationen über SATO können Sie unter www.satoeurope.com finden oder Sie folgen uns auf Twitter oder Linked In.

*1 Euro = 118.74 Japanische Yen

Über JDA Software Group, Inc.:
JDA Software ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen zur Planung und Optimierung der Supply Chain und der Betriebsabläufe im Handel, in der Logistik und in der Industrie. Das einzigartige Lösungsportfolio unterstützt Kunden bei der Kostenreduzierung, Steigerung der Profitabilität und Transparenz im Unternehmen. Mehr als 4000 Kunden verwenden weltweit Lösungen von JDA, davon 72 der Top 100 Einzelhändler, 71 der Top 100 Konsumgüterhersteller und 13 der führenden 16 Third-Party-Logistikdienstleister. Mit JDA steht die Planung ihrer Logistik. Nähere Informationen finden Sie auf www.jda.com

1. Japan Productivity Center 2017 survey of workplace productivity
2. Gartner 2015 report on big data usage in Japan
3. Japan Ministry of Internal Affairs 2015 whitepaper on future society driven by ICT

Ausstellerdatenblatt