08/12/2017

Relex Solutions GmbH

RELEX Solutions auf der EuroCIS 2018

Kunden glücklich machen: Optimierte Sortimente durch integrierte Software

Die integrierte Category- und Supply-Chain-Software von RELEX Solutions optimiert Bestände und Sortimente entlang der Lieferkette bis ins Regal jeder einzelnen Filiale. Das garantiert allen Kunden das richtige Angebot in der richtigen Menge zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

 

Bedürfnisse der Kunden im Einzelhandel zu erfüllen, ist heute schwieriger denn je: Kunden sind nicht mehr bereit, viel Zeit in den Einkauf zu investieren, sie erwarten ein breites Produktangebot, hohe Qualität der Artikel und des Service und gleichzeitig niedrige Preise. Sie wollen nicht mehr suchen: Produkte müssen in der Kategorie und der Regalebene stehen, in der sie erwartet werden. Kann ein Händler dies nicht bieten, verliert er stark umkämpfte Marktanteile an den Wettbewerb. Permanent hohe Verfügbarkeit bei reduziertem Bestand mit möglichst geringer Kapitalbindung und gesenktem Verderb sind essentiell. Um dies zu gewährleisten, müssen Handelsunternehmen auf innovative Technologien setzen, die Prozesse transparent machen und vernetzen.

Der der stark wachsende Software-Hersteller RELEX Solutions bietet Supply-Chain- und Category-Lösungen an, die sich selbstständig an die jeweiligen, sich wandelnden Herausforderungen der Unternehmen anpassen lassen. Das webbasierte Private-Cloud-System optimiert Bestände vom Lieferanten über Läger bis zum PoS. Die präzisen, machine-learning-basierten Absatzprognosen auf SKU-Level beziehen verschiedenste Faktoren mit ein: unter anderem externe Events, Mindesthaltbarkeitsdaten, saisonale Schwankungen, Wetterdaten, Trends und Kampagnen. Das Clustern von Filialen und filialspezifische, automatische Planogramme garantieren maßgeschneiderte Sortimente und passende Bestände für jede Filiale. Die Software nutzt Big-Data-Analysen und eine eigens entwickelte, spaltenorientierte Datenbank für schnelle und genaue In-Memory-Kalkulationen: Bestellvorschläge für 50 Millionen SKUs werden in rund zwei Stunden berechnet.

Die weltweit einzigartige Integration der Category- mit der Supply-Chain-Lösung ermöglicht den gegenseitigen Datenaustausch. Davon profitieren beide Seiten: Bei der Änderung von Planogrammen werden die aktualisierten Daten direkt in Absatzprognosen und Bestellungen berücksichtigt. Liefermengen wiederum werden an den vorgesehenen Regalplatz angepasst. Das spart Lagerplatz und senkt Kapitalbindungen.

Zudem investiert RELEX in die Workforce-Management-Software des Start-ups Zenopt. Die Kombination aus RELEX-Prognosen und detaillierten Analysen von Personalressourcen macht die Dienstplanung effizient: Die Lösung optimiert das Arbeitspensum durch Berücksichtigung von Kundenströmen und anderen Arbeitslasten. Über- sowie Unterbesetzungen werden so reduziert oder gar eliminiert.

Das Team von RELEX finden Sie am Stand D52 in Halle 9. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben weitere Auskünfte zu unseren Lösungen. Außerdem wird der Geschäftsführer unseres Kunden Bünting SCM/Logistik GmbH &Co KG Helge-Christian Eilers am 28.02. um 13 Uhr im Forum der Halle 10 einen Vortrag halten. Dieser trägt den Titel „Mit Big Data und Analytics für die Zukunft gewappnet“.

Ausstellerdatenblatt