21.01.2019

WatchGuard Technologies Inc.

SD-WAN und UTM in einem

Am 5. Dezember 2018 hat der Netzwerksicherheitsspezialist WatchGuard Technologies die neue Version seines Betriebssystems für die Security-Appliances vorgestellt. Das Update „Fireware 12.3“ bringt Anwendern vor allem einen entscheidenden Vorteil: Es umfasst dynamische Pfadauswahlfunktionen, mit denen sich WAN-Ressourcen in komplexen, verteilten Netzwerken optimieren und gleichzeitig Zweigstellen via UTM-Plattform umfassend absichern lassen. Davon profitieren Unternehmen und Managed Service Provider gleichermaßen – zumal sie dank des bewährten, cloudbasierten Bereitstellungs- und Konfigurationswerkzeugs „RapidDeploy“ denkbar einfach in den Genuss der neuen Möglichkeiten kommen. Mithilfe der SD-WAN-Erweiterung können Anwender ab sofort für nahtlose Sicherheit und gleichzeitig mehr Effizienz im gesamten Netzwerk sorgen – da sich die Verwaltung der jeweiligen Prozesse künftig über nur eine Plattform steuern lässt. Damit ergibt sich ebenfalls eine klare Alternative zu nach wie vor gängigen, aber meist sehr kostspieligen Verbindungsdiensten wie MPLS.

Ausstellerdatenblatt