01.10.2018

Delfi Technologies A/S

TOP-TOY stärkt Filialen mit digitaler Initiative

Elektronische Regaletiketten und ein Preistracking-Tool, das konstant online die Preise der Konkurrenz beobachtet und prüft, sind einige der digitalen Initiativen, die TOP-TOY einführt, um die Filialen zu stärken und die Konkurrenzfähigkeit zu sichern.

Ein stark umkämpfter Markt mit regelmäßigen Werbeaktionen wie zu Halloween, Black Friday und Weihnachten stellt an den Einzelhändler hohe Ansprüche. Das trifft ebenso auf TOP-TOY zu, den führenden skandinavischen Spielzeugkonzern, der TOYS "R" US und die BR Toys Kette steuert. TOP-TOY bemüht sich aktiv um kreative und innovative Ideen, wenn es darum geht, die Filialen in einem Markt zu führen, in dem der Wettbewerb stark ist und neue digitale Geschäfte immer mehr Marktanteile gewinnen.

Es braucht nicht erwähnt zu werden, dass wir wettbewerbsfähig sein müssen, wenn wir Teil des Spiels sein wollen. Das erfordert jeden einzelnen Tag Disziplin und Kreativität. Deshalb haben wir unter anderem das neue Preistracking-Tool eingeführt, das für uns online die Preise der Konkurrenz beobachtet und prüft. So können wir unsere Preise sofort in allen Bereichen anpassen, online sowie in den Filialen, und so mit dem Markt Schritt halten, sagt Kenneth Messerschmidt, IT-Vize-Präsident bei TOP-TOY.


Elektronische Regaletiketten sind ein Baustein im Spiel
Wenn es viele Preis- und Produktwechsel gibt und die Anzahl der Kampagnen nicht kleiner wird, sondern eher größer, muss man auch einmal den Ressourcen in den Filialen Beachtung schenken. Aus diesem Grund hat sich TOP-TOY dazu entschieden elektronische Regaletiketten in allen 72 TOYS "R" US-Filialen in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland einzuführen. Mit den elektronischen Regaletiketten werden mehr Zeit und Ressourcen frei, weshalb die Lösung in allen 72 Filialen schon vor Black Friday im November eingerichtet sein soll.

Kenneth Messerschmidt sagt über das Projekt und dessen engen Zeitrahmen:
- Wir haben einen ambitionierten, aber realistischen Einführungsplan, da wir die vielen Vorteile der Investition bereits in der betriebsamen Herbstsaison mit dem Black Friday und danach mit dem Weihnachtsgeschäft nutzen wollen. Die elektronischen Regaletiketten sind ein weiterer Baustein, wenn es darum geht, wettbewerbsfähig zu sein und ergänzt sich gleichzeitig ideal mit dem neuen Preisautomaten. Jetzt können wir unsere Preise schnell und einfach innerhalb von Minuten in den Filialen aktualisieren.

Als Anfang hat sich TOP-TOY dazu entschieden, die elektronischen Regaletiketten für ihre ‚top 3000 Produkte‘, also die am meisten verkauften Produkte and jene mit den meisten Preisveränderungen, einzuführen. Delfi Technologies A/S wurde als Zulieferer für dieses Projekt ausgewählt. Eine zentral-gesteuerte Cloud-Lösung sichert einen schnellen und unkomplizierten Bereitstellungsprozess sowie die Übergabe an die Filialen.

Wir haben uns Delfi Technologies als Zulieferer ausgesucht, weil ihre Cloud-Lösung zusammen mit den elektronischen Regaletiketten genau die Ansprüche unserer digitalen Ambitionen bedient. Gleichzeitig haben wir alles auf einer zentralen Ebene unter Kontrolle, die Installation in den Filialen sowie das anschließende Handling.

Über TOP-TOY
TOP-TOY ist das führende Einzelhandelsunternehmen für Spielzeuge und andere Kinderprodukte in Skandinavien. TOP-TOY steuert die beiden Einzelhandelsketten BR in Nordeuropa und TOYS "R" US in Skandinavien. TOP-TOY hat einen Umsatz von mehr als 450 Millionen Euro, mehr als 300 Filialen und 2000 Mitarbeiter in Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Island, Deutschland und Hong Kong.

Ausstellerdatenblatt