SATO Europe GmbH

Waldhofer Str. 104, 69123 Heidelberg
Deutschland

Telefon +49 6221 5850-0
Fax +49 6221 5850-282
info-de@sato-global.com

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
CASIO Europe GmbH

Hallenplan

EuroCIS 2018 Hallenplan (Halle 10): Stand C25

Geländeplan

EuroCIS 2018 Geländeplan: Halle 10

Ansprechpartner

Detlev Müller

Geschäftsführung / Vertriebsleitung

Telefon
06221 5850 0

E-Mail
info-de@sato-global.com

Andreas Gimpel

Business Development Manager Handel Food / Non-Food

Telefon
0172 209 58 75

E-Mail
info-de@sato-global.com

Holger Brasse

Business Development Retail

Telefon
0151 122 144 83

E-Mail
holger.brasse@sato-global.com

Elenena Komelkova

Business Development Manager Eastern European Countries

Telefon
+36 70 866 1613

E-Mail
info-de@sato-global.com

Uwe Krüger

Marketing

Telefon
06221 5850 0

E-Mail
info-de@sato-global.com

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.10  Preisauszeichnung
  • 01.10.02  Etiketten und Preisschilder
  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.10  Preisauszeichnung
  • 01.10.03  Etikettendrucker
  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.10  Preisauszeichnung
  • 01.10.04  Handauszeichnungssysteme

Handauszeichnungssysteme

  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.10  Preisauszeichnung
  • 01.10.05  Preis- und Warenauszeichnungsanlagen und Systeme

Preis- und Warenauszeichnungsanlagen und Systeme

  • 02  Sicherheitstechnik
  • 02.01  Warensicherung
  • 02.01.07  RFID - Lösungen zur Warensicherung

RFID - Lösungen zur Warensicherung

Unsere Produkte

Produktkategorie: Etikettendrucker

Intelligente Drucker rund um Track & Trace

Die CLNX Druckerserie: Innovativ - ungewöhnlich - anwenderfreundlich

Die revolutionären Industriedrucker der nächsten Generation! Die neuen innovativen Thermotransfer- Thermodirektdrucker gehören zu den besten Barcode- und RFID-Druckern der Welt. Die Geräte überzeugen durch einzigartige Eigenschaften und besondere Nutzerfreundlichkeit:

Features (Auswahl):
- Auto-Detect-Funktion für ZPL - DPL - TPL - IPL
- 3,5" Zoll Vollfarben LCD-Display    
- 47 Schriftsprachen & 30 Menüsprachen        
- Alle wichtigen Schnittstellen onboard: LAN - USB - RS232C - Parallel - EXT - BlueTooth   
- 203, 306 & 609 dpi Druckauflösung (Autoswitch)   

Mehr Weniger

Produktkategorie: Preis- und Warenauszeichnungsanlagen und Systeme

Klein aber Oho!

Der neue mobile Drucker PW208 von SATO ist nicht nur der schnellste mobile Drucker der Welt, er ist außerdem vielseitig einsetzbar und verfügt über ein äußerst robustes Design. So ist der PW208 beispielsweise prädestiniert für den Einsatz bei Versanddienstleistern, da er nicht nur Klebeetiketten, sondern auch Papierbelege und Kartonetiketten bedrucken kann. Auch im Einzelhandel direkt am POS oder in der Lagerhaltung kann man ihn durch seine kompakte, leichte und handliche Bauweise hervorragend einsetzen. Darüber hinaus ist das Bedrucken von Linerless Etiketten für den PW208 kein Problem. Das heißt, Sie können Etiketten wo auch immer drucken und haben kein lästiges Trägerpapier, dass Sie entsorgen müssen.

Der flinke Winzling wiegt nur 473 gr (ohne Akku) und kann bis zu 152 mm pro Sekunde im Thermodirektverfahren drucken. 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Handauszeichnungssysteme

Lebensmittel sicher etikettieren

Die Handauszeichner von SATO bieten komfortable und sehr kostengünstige Möglichkeiten Produkte und Lebensmittel zu beschriften. SATO ist Erfinder des ersten Handauszeichners und mit unseren Modellen zur Frischeauszeichnung können Sie sogar HACCP in Ihrem Betrieb umsetzen. Der JUDO FOOD hat mehr als ein Dutzend eingebaute Textbausteine mit denen Sie die Lebensmittel- und Küchenhygiene sicher in den Griff bekommen. Als Hersteller von Etiketten mit eigener Produktion, kann SATO die gesamte Bandbreite von Verbrauchsmaterielien liefern, die garantiert zum Gerät passen.

Bitte beachten Sie unsere spezielle Website sowie die Broschüre (PDF) über den JUDO FOOD für die Umsetzung der HACCP-Regularien.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Etiketten und Preisschilder

Schmucketiketten: So setzen Sie Ihre besten Produkte in Szene

Auffallend gut!
Darf es etwas hochwertiger sein? Unsere besonders aufwändig veredelten Schmucketiketten bieten nicht nur Platz für wichtige Produktinformationen, sondern dienen vor allem als "Eye-Catcher" und können damit der entscheidende Auslöser für eine Kaufentscheidung sein. Ansprechende Etiketten werten jedes Produkt auf, vor allem wenn das Etikettendesign auf den Inhalt des Produktes oder seine Funktion abgestimmt ist. Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz und Erfahrung und geben Sie sich nur mit bester Qualität zufrieden. Ihr Produkt hat es verdient!

Mehr Weniger

Produktkategorie: Etiketten und Preisschilder

Linerless Labels als Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

Die üblichen Klebeetiketten befinden sich auf einem silikonhaltigen Trägermaterial, das um einen Karton- oder Plastikkern gewickelt ist. Auf einer Etikettenrolle befinden sich also immer die Klebeetiketten und das Trägermaterial, das verhindert, dass die Etiketten aufeinander kleben und dadurch unbrauchbar werden. Sobald die Etiketten auf das Produkt oder die Unterlage geklebt worden sind, bleibt das Trägermaterial, das im englischen Sprachraum als “Liner“ bezeichnet wird, übrig. Es dient dann keinem Zweck mehr und muss entsorgt werden. Im schlimmsten Fall bleibt das glatte Material als Abfall auf dem Boden liegen, so dass jemand darauf ausrutschen und sich verletzen kann. Seit Jahren suchen deshalb Anwender und Hersteller nach geeigneten Alternativen zu den normalen Klebeetiketten. Bei den so genannten Linerless Labels gibt es das glatte Trägermaterial nicht mehr. Die Klebeetiketten verfügen über eine spezielle Gummierung und Oberfläche bei der die Etiketten direkt aufeinander gewickelt werden ohne, dass die Etiketten aneinander haften bleiben. Die Vorteile dieser Etiketten sind vielfältig und summieren sich vor allem dort positiv wo sehr viele Klebeetiketten benötigt werden. Dies ist vor allem in der Logistik, im Transportwesen, beim Versand und auch in der Lagerverwaltung und in der Produktkennzeichnung der Fall.

Was aber sind die konkreten Vorteile von Linerless im Vergleich mit herkömmlichen Standardetiketten?

Linerless Labels brauchen kein Trägerpapier, liegen deshalb flacher auf dem Rollenkern auf als Etiketten mit Trägermaterial, so dass sich entsprechend mehr Etiketten bei gleich bleibendem Rollendurchmesser auf einer Rolle befinden. Durchschnittlich befinden sich auf einer Linerless-Rolle etwa 35 % mehr Etiketten als auf einer gleich großen Rolle mit normalen Klebeetiketten. Sowohl bei der Herstellung als auch bei der Entsorgung spart man also Material. Die durchschnittlichen 35 % zusätzlichen Etiketten sind ein enormer Vorteil bei Transport und Lagerung, weil mehr Material in einem begrenzten Raum fortbewegt oder gelagert werden können. Aufgrund der höheren Etikettenanzahl müssen die Rollen während des Drucks weniger oft gewechselt werden. Produktionsunterbrechungen und Ausfallzeiten werden minimiert, was ein entscheidender Kostenfaktor in der Herstellung sein kann. Und das Unfallrisiko durch herumliegendes Silikonpapier entfällt völlig. Das wichtigste Argument für die Verwendung von Linerless Etiketten ist aber der positive Effekt für die Natur. Bei der Herstellung, besonders aber bei der Entsorgung, ist Linerless-Material deutlich umweltschonender und ein effektiver Beitrag zur Reduzierung der globalen CO2-Emmissionen. Ein Rechenbeispiel: Bei einem Jahresbedarf von 12 Millionen Standard Etiketten mit Trägermaterial im Format 102 x 76 mm führt die Verwendung von Linerless-Etiketten zu einer Einsparung von 14664 kg Kohlendioxid bei der Etikettenproduktion und zu einer Verringerung der anfallenden Müllmenge um 5976 kg.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Etikettendrucker

Mit AEP ins Internet-der-Dinge

Die Technologieplattform für anspruchsvollen Etikettendruck

Mit der neuen Technologieplattform AEP (Application Enabled Printing) führt SATO konsequent die Entwicklung von anwenderfreundlichen Produktlösungen fort, die Nutzern dabei helfen, Ihre Etiketten- und Kennzeichnungsanforderungen zu realisieren und dabei Kosten zu sparen. AEP ist eine mächtige On-board-Intelligenz mit der echtes Standalone-Drucken unter Einbindung von Datenbanken - auch in der Cloud - möglich ist.
  
AEP zündet eine neue Stufe im Bereich "intelligentes Etikettieren" und eignet sich damit bestens für die Anforderungen der Industrie 4.0. Die Technologie ist ab sofort für die Industriedrucker der NX-Serie verfügbar und verwandelt den Drucker in eine leistungsstarke, unabhängige Steuerungs- und Produktionseinheit für anspruchsvolles Etikettieren:

Eingabegeräte wie Handscanner, Tablets, Keypads, Waagen, etc. können direkt mit dem Drucker verbunden werden.
Standalone-Druck ohne PC oder zusätzliche Software ist möglich. Die Druckaufgaben können ganz einfach auf die Geschäftsprozesse vor Ort angepasst werden. Kommunikation und aktive Interaktion mit dem Netzwerk und/oder der Cloud zur Nutzung und Verarbeitung von Datenbanken und großen Datenmengen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: RFID - Lösungen zur Warensicherung

Elektronische Warensicherung und RFID

Vertrauen Sie auf elektronische Warensicherung und Diebstahlschutz.

SATO verfügt über viele Jahrzehnte Erfahrung bei der Umsetzung erfolgreicher Warensicherungssysteme und RFID-Tracking.

Nutzen Sie dieses Know-how und sprechen Sie mit uns. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

07.12.2017

JDA und SATO bilden technologische Partnerschaft für das Warenhaus der Zukunft

Tokio und Scottsdale, Arizona – 5. Dezember 2017 – Die Unternehmen JDA Software Group, Inc. und SATO gaben heute eine neue Allianz bekannt, die JDA’s erste Hardware-Partnerschaft auf dem wichtigen japanischen Markt widerspiegelt. Die Partnerschaft kombiniert die Technologieplattform JDA® Warehouse Management mit SATO’s visueller Warenhausanwendung und schafft damit für Kunden die Möglichkeit, konkrete Vorteile aus der vom Internet-der-Dinge und dem Big-Data-Konzept vorangetriebenen Digitalisierung zu gewinnen. Die Zusammenarbeit wird auch die logistischen Prozesse zum Wohle der Kunden beider Firmen optimieren. JDA und SATO planen die Installation der Lösung bei fünf Marktführern aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bis zum März 2019.

Japanische Unternehmen müssen sich der Herausforderung stellen, trotz immer weniger Arbeitskräften und einer zunehmend komplexeren Supply-Chain auf die gestiegenen Kundenerwartungen angemessen zu reagieren. Obwohl in Japan die nominale Arbeitsproduktivität dieses Jahr einen neuen Rekord verzeichnet hat*1, rangiert laut OECD (Organisation for Economic Cooperation and Development) die Gesamtproduktivität in Japan nur auf einem mittleren Niveau (18 von 35). Dies verdeutlicht das Potenzial für mögliche Verbesserungen bei der konsequenten Verwendung von Datenmanagementsystemen im Unternehmen. Nur sechs Prozent der großen japanischen Firmen nutzen bereits Big Data zur Verbesserung der Unternehmensprozesse, immerhin 48 Prozent haben die Notwendigkeit erkannt, sich darüber Gedanken zu machen, wie sie Digitalisierungstechnologien für die Verbesserung betrieblicher Abläufe einsetzen können.*2 Unter den japanischen Herstellern nutzen aktuell nur 45 Prozent das Potenzial von Big Data Management, um interne Prozesse zu optimieren.*3

“SATO ist stolz darauf, mit einem innovativen Lösungsanbieter wie JDA zusammen zu arbeiten und gemeinsame neue Wege für mehr Kundennutzen zu entwickeln,” sagt Kaz Matsuyama, Präsident und CEO der SATO Holdings. “Deshalb bin ich so optimistisch über die Möglichkeiten dieser Partnerschaft. Wir werden uns bemühen, die Brücke zur Verwirklichung eines ultra-effizienten IoT-Warenhaus der Zukunft zu errichten über die unsere Kunden ihren Weg in das Land der Digitalisierung gehen können.“ 

In der heutigen vernetzten und hochkomplexen Wirtschaftswelt, genügt es nicht mehr, wenn Firmen ihre Produktivität und die Warenbewegungen im Blick haben. Vielmehr wird die eher behäbige Lagerverwaltung in eine effektive und transparente Funktionseinheit transferiert. Das JDA Warehouse-Labor-Managementsystem liefert Echtzeitangaben über Bestandsbewegungen und hilft bei der Personalplanung zur Realisierung optimaler Lagerbestände. Sich anbahnende Lieferengpässe können vom Programm abgefedert und vermieden werden. In Kombination mit dem JDA-Warehouse-Management-Programm können reale Daten zur Verbesserung der Performance und Vorhersage von Resultaten verwendet werden, was die Profitabilität des Unternehmens und seine Reaktionszeiten bei Problemen verbessert.

Das visuelle Warenhaus von SATO ist eine virtuelle Navigationsanwendung, die Warenbewegungen sichtbar und Arbeitsabläufe transparent und nachverfolgbar macht. Per Sprachmitteilung und optischer Visualisierung leitet das integrierte Picking-Guidance-System Mitarbeiter auf dem kürzesten Weg zu einem gesuchten Artikel, was den zeitlichen Aufwand der Suche auf etwa die Hälfte reduziert. Dadurch können auch unerfahrene und neue Mitarbeiter ähnlich effektiv agieren wie erfahrenere Kollegen.

JDA und SATO bieten praxistaugliche Lösungen, die Echtzeitdaten verwenden, um die Effektivität der Arbeitsvorgänge und damit letztlich die Wirtschaftlichkeit des Lagers oder des Shops zu erhöhen. Warenbewegungen können langfristig aufgezeichnet und die Daten akkumuliert an das JDA Warehouse Labor Management-Programm geschickt werden. Diese aufbereiteten Informationen können dann verwendet werden, um die Prozesse bis zu 40 Prozent im Vergleich zu vorher zu verbessern. 

“Mit dieser Partnerschaft öffnen wir ein Fenster zu einer neuen Lösung, die Prozesse und Arbeitsabläufe im Warenlager in Echtzeit visualisiert, so dass die Ergebnisse die in konkrete Optimierungsmassnahmen umgesetzt werden können. Damit stehen die Vorteile einer zukunftsweisenden Technologie allen interessierten Kunden offen,“ sagt Amit Bagga, Vice-President für den Bereich Asia-Pacific bei JDA. „Die Zusammenarbeit zwischen SATO und JDA nutzt SATO’s IoT-Kompetenzen und verbindet diese mit den Warehouse Management-Lösungen von JDA, so dass die Anforderungen des japanischen Marktes optimal erfüllt werden können.“

Über SATO:
SATO (TOKYO:6287) überbrückt den „letzten Zentimeter“ für seine Kunden indem sowohl Auto-ID Lösungen als auch revolutionäre Materialien eingebunden werden um Versandstücke zu kennzeichnen und nachzuverfolgen, und so sichergestellt wird, dass keine Ware verloren geht was wiederum die Kundenzufriedenheit und die Erträge zu erhöht. Das Entwickeln von Lösungen entfesselt die Macht von IoT, es stellt einen Mehrwert dar für die Kunden in Punkto Genauigkeit, Nachhaltigkeit, Arbeits- und Ressourcenersparnis, Rückversicherung und emotionaler Bindung. Im vergangenen Fiskaljahr, das am 31. März 2017 endete wurde ein Umsatz von 106,302 Mio JPY (900 Mio Euro *) erzielt. Weitere Informationen über SATO können Sie unter www.satoeurope.com finden oder Sie folgen uns auf Twitter oder Linked In.

*1 Euro = 118.74 Japanische Yen

Über JDA Software Group, Inc.:
JDA Software ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen zur Planung und Optimierung der Supply Chain und der Betriebsabläufe im Handel, in der Logistik und in der Industrie. Das einzigartige Lösungsportfolio unterstützt Kunden bei der Kostenreduzierung, Steigerung der Profitabilität und Transparenz im Unternehmen. Mehr als 4000 Kunden verwenden weltweit Lösungen von JDA, davon 72 der Top 100 Einzelhändler, 71 der Top 100 Konsumgüterhersteller und 13 der führenden 16 Third-Party-Logistikdienstleister. Mit JDA steht die Planung ihrer Logistik. Nähere Informationen finden Sie auf www.jda.com

1. Japan Productivity Center 2017 survey of workplace productivity
2. Gartner 2015 report on big data usage in Japan
3. Japan Ministry of Internal Affairs 2015 whitepaper on future society driven by ICT

Mehr Weniger

04.12.2017

SATO und LRS entwickeln gemeinsam eine neue App zur Verbesserung der Effizienz und Genauigkeit beim Etikettieren

SATO, ein führender internationaler Anbieter von Auto-ID-Lösungen, mit denen Mitarbeiter effizienter arbeiten und Arbeitsabläufe optimiert werden können, hat in Zusammenarbeit mit LRS, einem Anbieter von Software zum unternehmensweiten Ausgabe- und Druckmanagement, eine neue Anwendung entwickelt, die verhindert, dass Etiketten nach einer Unterbrechung des Druckprozesses doppelt oder überhaupt nicht gedruckt werden. 

Die neue App verbessert die Effizienz und vermeidet Fehler beim Druck, indem sie eine bidirektionale, PJL-gesteuerte Übermittlung von Daten an SATO-Etikettendrucker der Serie CLNX über VPSX ermöglicht. Diese Funktionalität ermöglicht dem Drucker bei einer unerwarteten Unterbrechung des Prozesses die Wiederaufnahme des Drucks genau an der Stelle, an der er zuvor unterbrochen wurde, ohne dass ein Bediener eingreifen muss. 

Etiketten sind in zahlreichen Einsatzbereichen von Krankenhäusern bis zur Logistik zentrale Elemente des Geschäftsprozesses. Mit ihnen können geschäftskritische Informationen durch die gesamte Lieferkette hindurch weitergeleitet werden, und sie ermöglichen die genaue Verfolgung und Lokalisierung unterschiedlichster Objekte, von wichtigen Medikamenten bis hin zu Automobilkomponenten. Doppelt oder gar nicht gedruckte Etiketten sind nicht nur ineffizient, sondern sie können auch schwerwiegende und kostspielige Konsequenzen haben.

Mit der neuen SATO-App und der bidirektionalen VPSX-PJL-Druckausgabe von LRS erhalten Anwender ein bisher noch nie dagewesenes Maß an Steuerungsmöglichkeiten und Kontrolle über ihren Etikettendruck; dies vermeidet Probleme und ermöglicht eine automatische Wiederherstellung nach einer Unterbrechung. Die bidirektionale PJL-Lösung über VPSX garantiert die seitenweise Bereitstellung von Druckdaten an Geräte und Monitore, und ermöglicht dem Gerät die Ausgabe einer Meldung an VPSX, wenn die physische Ausgabe eines Druckauftrags abgeschlossen ist. Bei Auftreten einer Störung an einem Gerät kann der Druckauftrag automatisch von der Seite wieder gestartet werden, bei der der Fehler auftrat – das Drucken doppelter Etiketten ist damit ausgeschlossen. 

Die App ist voll kompatibel mit der einzigartigen AEP-Drucktechnologie (Application Enabled Printing) von SATO. Sie lässt sich problemlos über USB oder ein internes Netzwerk direkt auf dem Drucker installieren und übernimmt die gesamte Kommunikation in PJL mit Hilfe der LRS-Lösung. Die App hat keinerlei Auswirkungen auf andere Druckerfunktionen, d.h. der Drucker kann ganz normal in der Umgebung des Anwender eingesetzt werden. Updates und Erweiterungen können ebenfalls in die App integriert und dann von einer zentralen Stelle aus implementiert werden, so dass die Druckfunktionen flexibel und schnell an die Anforderungen des Kunden angepasst werden können.

Außerdem können mit Hilfe der AEP-Technologie zur Erweiterung des Aufgabenspektrums des Druckers neue Apps erstellt werden. Dies kann zum Beispiel die Abfrage weiterer Daten für sonstige Zwecke oder den Einsatz des Displays des Druckers zur Übermittlung zusätzlicher Anweisungen an den Bediener umfassen. 

Mehr Weniger

04.12.2017

SATO Receives Accolades for Customer-centric Relationship Management

Demonstration of strong commitment to tangible results for customers

Tokyo, November 29, 2017 – SATO, a leading global provider of Auto-ID solutions that empower workforces and streamline operations announced it received the 2017 CRM Best Practice Award and 2017 Oboshi Award from CRM Association Japan for its cloud-based IoT printer maintenance solution, SOS (SATO Online Services).

SATO Group has set globalization and maximization of customer value as its long-term basic strategies. This award recognizes SATO for its cloud-based IoT printer maintenance solution, SOS for the second consecutive year. The system allows SATO to build deep and long-lasting relationships based on trust, by enabling remote management of label printers 24-7, 365 days a year, to provide smart maintenance support and minimize downtime during mission critical tasks.

SATO CPO Noriyasu Yamada receives the award
CRM Association Japan presented SATO with the Best Practice Award for its dedication to continuously evolving functionality and service of the SOS system to improve customer satisfaction, improve employee workstyles and enable companywide visualization of operations.

SATO was also selected for the Oboshi Award, named after former CEO and Chairman of NTT Docomo and Honorary Chairman of CRM Association of Japan, Kouji Oboshi, who sought to contribute to industry through mobile wireless communication. SOS was recognized for linking hardware to the cloud and providing real-time support through connectivity between smartphones and the call center.

The award ceremony was held at the Tokyo American Club on November 10.

 

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Wir bieten praxisnahe Kennzeichnungslösungen für den Einzelhandel. Unsere intelligenten Drucker realisieren auch anspruchsvolle Track & Trace-Anforderungen.

Mit den Druckern der NX-Serie (Next Generation) bietet SATO Industriedrucker, die "mitdenken" und Ihre Prozesse vereinfachen und effektiver gestalten können. Diese Drucker verfügen über Near-Field-Communication und integrierter Anwendungssoftware für user-freundliches Drucken und Etikettieren.

Mit dem neuen PW208 präsentiert SATO einen mobilen, handlichen Drucker, der wie geschaffen ist für die Auszeichnung "on the way"!. 

SATO produziert an drei Standorten in Europa Schmucketiketten, Linerless-Labels und RFID-Tags. Besuchen Sie uns und schmücken Sie sich gerne mit unseren Federn ;-) !

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Exportanteil

max. 75%

Anzahl der Beschäftigten

1000-4999

Gründungsjahr

1940

Geschäftsfelder
  • Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • IT Dienstleistungen
  • Forschung und Beratung