Toshiba Global Commerce Solutions GmbH

Carl-Schurz-Str. 7, 41460 Neuss
Deutschland
Telefon +49 2131 4019-0
Fax +49 2131 4019-480
kontakt@toshibagcs.com

Hallenplan

EuroCIS 2018 Hallenplan (Halle 9): Stand B42

Geländeplan

EuroCIS 2018 Geländeplan: Halle 9

Ansprechpartner

Marketing Manager Katharina Bach

Press International

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.01  E-Commerce Lösungen
  • 01.01.09  Omnichannel-Integration

Omnichannel-Integration

  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.05  POS-Software
  • 01.05.01  Kassensoftware

Kassensoftware

  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.05  POS-Software
  • 01.05.02  Software für Self-Checkout/ Self Scanning

Software für Self-Checkout/ Self Scanning

  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.07  POS-Hardware
  • 01.07.01  Kassenhardware

Kassenhardware

  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.07  POS-Hardware
  • 01.07.03  Self Checkout, Self Scanning Systeme

Self Checkout, Self Scanning Systeme

  • 03  IT Dienstleistungen
  • 03.02  Implementierung von POS-Lösungen

Implementierung von POS-Lösungen

  • 03  IT Dienstleistungen
  • 03.03  Wartung von zentralen Systemen

Wartung von zentralen Systemen

  • 03  IT Dienstleistungen
  • 03.04  Wartung von Filialsystemen, Fieldservice

Wartung von Filialsystemen, Fieldservice

  • 03  IT Dienstleistungen
  • 03.06  Betrieb von POS-Systemen

Betrieb von POS-Systemen

Firmennews

Datum

Thema

Download

26.02.2018

"The Joy of Shopping": Toshiba in Halle 9, Stand B42

Toshiba stellt auf der EuroCIS neue IT-Komplettlösungen vor, damit das Ein- und Verkaufen in den Filialen Spaß macht.
Unter dem Motto „The Joy of Shopping“ erleben Einzelhändler am Stand 9/ B42 die Customer Journeys unterschiedlicher Kunden.

Toshiba präsentiert auf der EuroCIS seine IT-Komplettlösungen unter dem Motto „The Joy of Shopping“. In Halle 9 am Stand B42 zeigt das Unternehmen seine neuen Hardware- und Software-Lösungen, mit denen Einzelhändler die Vorteile der Filialen mit denen der digitalen Welt verbinden. Die Besucher erleben am Messestand die gesamte Customer Journey unterschiedlicher Kunden anhand von Beispielen aus mehreren Handelssegmenten.
Der Partner Culios stellt am Toshiba Messestand seine virtuelle Assistentin Olivia vor. Sie versteht das gesprochene Wort, um die Einkaufsliste zu erstellen, und beantwortet auch Fragen ihrer Nutzer. Die Einkaufsliste steht den Kunden dann beim Einkauf in der Filiale auf dem Smartphone oder am Display eines mobilen Scanners zur Verfügung.
Für Textileinzelhändler präsentiert der Partner SuperUp seine App für den mobilen Einkauf. Statt durch Online-Kataloge zu navigieren, finden die Kunden schnell und einfach umfassende, unterhaltsame Informationen. Einzelhändler erhalten über diesen zusätzlichen Verkaufskanal Daten zum Einkaufsverhalten und können diese für Marketing-Kampagnen nutzen.
„Die Kunden kommen gern in die Filialen, um sich inspirieren zu lassen, die Artikel anzufassen oder zu testen. Vor allem aber erwarten sie, dass die Mitarbeiter sie kompetent beraten und Spaß am Verkaufen haben“, sagt Christoph von Lingen, Country Sales Leader für die Retail-Lösungen von Toshiba in Deutschland. „Damit Einzelhändler die Erwartungen ihrer Kunden in den Filialen erfüllen können, hat Toshiba seine bewährten IT-Komplettlösungen weiterentwickelt und stellt diese auf der EuroCIS vor.“
Neue Kassen für Mitarbeiter und Kunden
Die nächste Generation seines SB-Kassensystems zeigt Toshiba erstmalig in Europa auf der EuroCIS als Beta-Preview. Die vollständig modulare SB-Kassenlösung mit neuem Design, die im Laufe des Jahres auf den Markt kommen wird, entwickelt Toshiba auf Grund seiner weltweiten und langjährigen Erfahrung mit Self-Checkout.
Außerdem stellt Toshiba das neue POS-Terminal TCx 800 vor, das sowohl als Kasse für die Mitarbeiter als auch als Kiosksystem für die Kunden eingesetzt werden kann. Da Einzelhändler unterschiedliche Anforderungen haben, zeichnet sich das Terminal vor allem durch seine Flexibilität aus. Der Monitor kann beispielsweise über ein einziges USB-Kabel mit einem USB-Hub verbunden werden, an den die Peripheriegeräte und das Stromkabel angeschlossen werden. Alternativ kann der Einzelhändler die Peripheriegeräte auch direkt an den Monitor anschließen. Es stehen drei Touch-Monitore in verschiedenen Größen zur Verfügung, um das Terminal nach den jeweiligen Anforderungen zu konfigurieren. Die Ausrichtung der Monitore ist flexibel verstellbar. Für zuverlässig hohe Leistung und Geschwindigkeit sorgen die aktuellen Prozessoren Intel Celeron i3, i5, w/vPro und i7 sowie der Hauptspeicher mit bis zu 32 GB.
Für einen schnelleren Bondruck präsentiert Toshiba seinen neuen TCx Zwei-Stationen-Drucker.
Alle Touchpoints und Kanäle auf einer Plattform: TCx Elevate
Mit TCx Elevate nutzen die Einzelhändler ihre bestehende IT-Infrastruktur und erweitern diese ohne großen Aufwand um zusätzliche Module. Die Services für Click & Collect, Mobile Shopping, Digital Pricing und Checkout sind alle mit der Plattform integriert. Als Neuheit zeigt Toshiba auf der EuroCIS beispielsweise das Modul TCx Elevate Staff-Order-Picking, mit dem Mitarbeiter in den Filialen online bestellte Warenkörbe zügig zusammenstellen können.
„Es darf nicht darum gehen, den stationären Handel gegen den Online-Einkauf auszuspielen oder umgekehrt. Erfolgreiche Einzelhändler stellen auf allen Touchpoints und Kanälen die Services zur Verfügung, die ihre Kunden von ihnen erwarten“, ist von Lingen überzeugt.

Mehr Weniger

21.02.2018

Toshiba zeigt auf der EuroCIS die modulare Integration aller Kanäle

In Halle 9 am Stand B42 erfahren Einzelhändler, wie sie mit TCx Elevate bestehende IT-Infrastrukturen weiter nutzen und mit neuen Modulen erweitern.

Neue Module für TCx Elevate ermöglichen es, Services wie Click & Collect und digitale Einkaufslisten ohne großen Aufwand in eine bestehende Infrastruktur zu implementieren. Einzelhändler verbinden so die Vorteile der Filialen mit denen der digitalen Welt, damit den Kunden das Einkaufen Spaß macht. Verschiedene Customer Journeys zeigt Toshiba auf der EuroCIS in Halle 9 am Stand B42 unter dem Motto „The Joy of Shopping“.
Die einen wollen zu Hause eine Einkaufsliste erstellen und in der nächstgelegenen Filiale den kompletten Warenkorb nur noch abholen. Andere ziehen es vor, dort während des Einkaufens zum Beispiel Anregungen für neue Rezepte und entsprechende Angebote auf ihrem Smartphone zu erhalten. Die Anwendungen für Click & Collect, Mobile Shopping, Digital Pricing und Checkout sind alle mit der Plattform von TCx Elevate integriert.

Die virtuelle Assistentin Olivia hört aufs Wort und erstellt nicht nur die Einkaufsliste
Der Partner Culios stellt am Toshiba Messestand die virtuelle Assistentin Olivia vor, die das gesprochene Wort versteht und dem Nutzer antwortet. Statt Artikel anzuklicken und einer Liste hinzuzufügen, reicht es aus, einen einzigen Satz zu sagen: „Olivia, setze die Zutaten für dieses Rezept auf die Einkaufsliste.“
Auf die Frage nach einem Gericht, das beispielsweise Lachs und Gemüse enthält, schlägt sie ein Rezept mit diesen Zutaten vor. Dabei berücksichtigt sie Vorlieben oder Allergien des Nutzers und lernt kontinuierlich dazu. In Verbindung mit einem Smartphone zeigt sie in einem Video, wie das Gericht zubereitet wird. Gefällt dem Nutzer der Vorschlag, kann er mit einem Satz alle Zutaten auf seine Einkaufsliste setzen. Das niederländische Unternehmen Culios ist auf den Online-Einkauf von Lebensmitteln spezialisiert und hat sich zum Ziel gesetzt, dass dieser Spaß macht.
Toshiba ermöglicht es mit TCx Elevate, die Einkaufsliste auf den Shopping List Server des Einzelhändlers zu übertragen. Wenn der Kunde zum Einkaufen in die Filiale kommt, wird die Einkaufsliste auf seinem Smartphone oder auf einem mobilen Scanner des Einzelhändlers angezeigt. Während der Kunde die Artikel einscannt, hat er immer die aktuellen Informationen der Liste im Blick. Digitale Einkaufslisten können mit Hilfe von Olivia und auch über Web-Shops oder Apps der Einzelhändler erstellt werden.

TCx Elevate beschleunigt Click & Collect
Das TCx Elevate Modul Staff-Order-Picking hat Toshiba für Einzelhändler entwickelt, die ihren Kunden Click & Collect oder die Zustellung nach Hause anbieten. Auf der EuroCIS zeigt Toshiba, wie Mitarbeiter in der Filiale damit die bestellten Warenkörbe zügig zusammenstellen. Anstatt mit ausgedruckten Listen durch die Filiale zu gehen, steht dem Mitarbeiter die online erstellte Einkaufsliste auf dem Display eines mobilen Scanners zur Verfügung. Er erhält Informationen, wie er alle Artikel in der Filiale über die kürzeste Route findet. Um das Auffinden der Artikel noch weiter zu vereinfachen, werden künftig die LED-Anzeigen der Elektronischen Regaletiketten aufleuchten können. Der Mitarbeiter scannt die Artikel und fügt der Liste Anmerkungen hinzu, um beispielsweise alternative Artikel vorzuschlagen. Bei Rückfragen kann er die Kunden direkt über VOIP anrufen.
TCx Elevate Staff-Order-Picking hat beispielsweise in den Niederlanden der Lebensmittel-Einzelhändler Plus Retail bereits im Einsatz.

Aus Daten werden personalisierte Angebote am bevorzugten Touchpoint
Kunden wollen relevante Angebote an dem Touchpoint erhalten, den sie dafür bevorzugen, beispielsweise über ihr Smartphone. Am Toshiba Messestand erfahren die Besucher, wie die Daten aller Touchpoints und Kanäle automatisiert ausgewertet werden. Der Einzelhändler erhält Vorschläge, über welches Angebot er den Kunden an welchem Touchpoint informieren sollte. Um die Empfehlung umzusetzen, reicht die kurze Bestätigung eines Mitarbeiters.

Der Einzelhändler wählt nur das aus, was er braucht
„Um den Kunden in den Filialen einen zusätzlichen Service anzubieten, ist es nicht sinnvoll, die gesamte IT-Lösung auszuwechseln. Die IT-Infrastruktur ist meist über viele Jahre gewachsen und der Einzelhändler hat sie auf seine jeweiligen Anforderungen zugeschnitten“, ist Christoph von Lingen, Country Sales Leader für die Retail-Lösungen bei Toshiba, überzeugt. „Mit TCx Elevate bietet Toshiba daher einen Ansatz, mit dem er alle bestehenden Lösungen weiter nutzen und um zusätzliche Module erweitern kann. Diese werden mit der Plattform von TCx Elevate integriert, die auch künftig zur Verfügung steht, um jederzeit weitere Module für neue Services schnell und einfach anzudocken.“
Mit TCx Elevate können Einzelhändler sowohl ihre IT-Lösungen von Toshiba als auch die von anderen Anbietern weiter nutzen und modular ausbauen. Um beispielsweise die Mobile Shopping Lösung von Toshiba einzuführen, bei der den Kunden während des Einkaufs ihre digitale Einkaufsliste zur Verfügung steht, wählt der Einzelhändler nur die Plattform und das entsprechende Modul von TCx Elevate aus.
Bei Toshiba entwickeln Teams in den Niederlanden, Italien und Großbritannien seit vielen Jahren Toshiba Software-Lösungen wie storeMate, die auch bei deutschen Einzelhändlern im Einsatz ist. Diese Teams arbeiten zusammen und stellen bei der Entwicklung neuer Module für TCx Elevate sicher, dass sie gegebenenfalls europaweit den Anwendern von Toshiba Software-Lösungen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus arbeitet Toshiba mit Partnern zusammen, die auf Lösungen für den Einzelhandel spezialisiert sind und zusätzliche Module für innovative Services entwickeln.

Mehr Weniger

23.01.2018

Toshiba zeigt auf der EuroCIS IT-Komplettlösungen für “Joy of Shopping”

In Halle 9 am Stand B42 erfahren Einzelhändler, wie ihren Kunden das Einkaufen in der Filiale Spaß macht.

Toshiba präsentiert auf der EuroCIS 2018 seine IT-Komplettlösungen unter dem Motto „Joy of Shopping“. In Halle 9 am Stand B42 zeigt das Unternehmen seine neuen Hardware- und Software-Lösungen für die gesamte Customer Journey unterschiedlicher Kunden. Einzelhändler können damit die Vorteile des stationären Handels mit denen der digitalen Welt verbinden, so dass den Kunden das Einkaufen Spaß macht und sie immer wieder gern in die Filialen kommen. Die internationale Fachmesse für den Einzelhandel findet dieses Jahr vom 27. Februar bis 1. März in Düsseldorf statt.

Alle Touchpoints und Kanäle auf einer Plattform: TCx Elevate
Die einen Kunden wollen zu Hause eine Einkaufsliste erstellen und in der nächstgelegenen Filiale den kompletten Warenkorb nur noch abholen. Andere ziehen es vor, dort während des Einkaufens zum Beispiel Anregungen für neue Rezepte und entsprechende Angebote auf ihrem Smartphone zu erhalten.
Diese und viele andere Customer Journeys können die Besucher am EuroCIS-Messestand von Toshiba erleben. Die Anwendungen für Click & Collect, Mobile Shopping, Digital Pricing und Checkout sind alle mit der Plattform TCx Elevate integriert. Neu ist beispielsweise eine Anwendung, mit der Mitarbeiter in der Filiale online bestellte Warenkörbe zügig zusammenstellen können.
Mit TCx Elevate nutzen Einzelhändler ihre bestehende IT-Infrastruktur und erweitern diese ohne großen Aufwand um zusätzliche Lösungen. Auch zukünftig können sie schnell reagieren, wenn sie weitere Services in der Filiale anbieten möchten. Toshiba und seine Partner entwickeln dafür kontinuierlich neue Anwendungen, die es Einzelhändlern ermöglichen, ihren Umsatz und ihre Produktivität zu erhöhen.
„Erfolgreiche Einzelhändler stellen auf allen Touchpoints und Kanälen die Services zur Verfügung, die ihre Kunden von ihnen erwarten. Es darf also nicht darum gehen, den stationären Handel gegen den Online-Einkauf auszuspielen oder umgekehrt“, ist Christoph von Lingen, Country Sales Leader für die Retail-Lösungen bei Toshiba, überzeugt.
“Die Kunden wollen sich in den Filialen inspirieren zu lassen, die Artikel anfassen oder testen und von kompetenten Ansprechpartnern beraten werden. Das zeigen aktuelle Studien. Damit die Kunden den Einkauf dann auch reibungslos abschließen, hat Toshiba seine bewährten Komplett-Lösungen weiterentwickelt und stellt diese auf der EuroCIS vor.“

Neue Kassen für Mitarbeiter und Kunden
Die nächste Generation seines SB-Kassensystems zeigt Toshiba erstmalig in Europa auf der EuroCIS als Beta-Preview. Die vollständig modulare SB-Kassenlösung mit neuem Design, die im Laufe des Jahres auf den Markt kommen wird, entwickelt Toshiba auf Grund seiner weltweiten und langjährigen Erfahrung mit Self-Checkout.
Außerdem stellt Toshiba mit dem POS-Terminal TCx 800 ein neues kompaktes Kassensystem für Mitarbeiter vor, das sich durch hohe Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit auszeichnet. In der Entwicklung wurde es umfassenden Tests unterzogen, damit es wie alle Kassensysteme von Toshiba den besonders Anforderungen im Einzelhandel standhält.
Für einen schnelleren Bondruck präsentiert Toshiba seinen neuen TCx Zwei-Stationen-Drucker.

Mehr Weniger

11.12.2017

Showroom-Eröffnung und neue europäische Leitung für die Retail-Lösungen bei Toshiba

Bei Toshiba ist Michael Dimde als Vice President of European Sales & Solutions seit Anfang Oktober Mitglied des europäischen Führungsteams. In dieser Position verantwortet er den direkten Vertrieb und das Partnergeschäft der Toshiba Komplettlösungen für den Einzelhandel sowie das Marketing. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Leitung des European Software Solutions Centre in den Niederlanden und des neuen Retail Innovation Theatre, das Toshiba Ende September in Madrid eröffnet hat.
Dimde hat langjährige Erfahrung mit IT-Lösungen für den Einzelhandel und war zuletzt mehr als fünf Jahre Global Client Director für die Metro Group bei IBM Deutschland. Zuvor leitete er bei IBM unter anderem die europaweite Vertriebsorganisation für Handelslösungen. Das Studium an der Erasmus Universität in Rotterdam hat der Diplom Betriebswirt (BA) mit dem Master of Business Administration (MBA) abgeschlossen.
„Bei Toshiba kann sich der Handel darauf verlassen, dass er innovative Lösungen für das nahtlose Einkaufserlebnis seiner Kunden erhält. Zu meinen Prioritäten zählt es, dieses fortzuführen, damit Einzelhändler weiterhin mit Hilfe der Toshiba Lösungen ihre Produktivität verbessern und ihre Umsätze steigern“, sagt Dimde. „Im neuen Retail Innovation Theatre von Toshiba hat die Zukunft bereits begonnen. Ich freue mich darauf, dass Partner und Einzelhändler aus ganz Europa dort die Handelsexperten von Toshiba treffen werden und sich von den neuen Lösungen für den reibungslosen, interaktiven Einkauf in den Filialen inspirieren lassen.“
Der neue Toshiba Showroom bietet in der Nähe des Madrider Flughafens auf 400 Quadratmetern Räumlichkeiten, um innovative Lösungen nicht nur zu zeigen, sondern mit den Kunden und strategischen Partnern auch Workshops zu verschiedenen aktuellen Retail Themen durchzuführen. Toshiba hat das Retail Innovation Theatre so konzipiert, dass die Besucher dort die Customer Journey ihrer Kunden erleben können. Im Mittelpunkt steht dabei die neue Toshiba Integrations-Plattform TCx Elevate, die es Einzelhändlern ermöglicht, neue Anwendungen jederzeit passend zu ihren Anforderungen einzuführen. Das Madrider Theatre demonstriert beispielsweise Lösungen für Click & Collect, mobiles Self-Scanning, reibungsloses Bezahlen und zur besseren Abfall-Vermeidung von verderblichen Waren.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Toshiba Global Commerce Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Technologie für den Einzelhandel, der die erste Wahl der Einzelhändler für integrierte Filiallösungen ist. Mit einem globalen Team an spezialisierten Geschäftspartnern bietet das Unternehmen innovative Handelslösungen, die den Checkout neu gestalten.  Die Lösungen ermöglichen den Einzelhändlern eine einheitliche Interaktion mit ihren Kunden und effizientere Geschäftsprozesse, die die Handelslandschaft verändern.

Mehr Weniger