Trekstor GmbH

Berliner Ring 7, 64625 Bensheim
Deutschland
Telefon +49 6251 550400
Fax +49 6251 55040275
mail@trekstor.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Microsoft Deutschland GmbH

Hallenplan

EuroCIS 2018 Hallenplan (Halle 9): Stand F39

Geländeplan

EuroCIS 2018 Geländeplan: Halle 9

Ansprechpartner

Hendrik Unkel

General Manager

Telefon
+49-6251-55040-0

E-Mail
mail@trekstor.de

Simon Wiedemann

Senior Marketing & Communications Manager

Telefon
+49-6251-55040-0

E-Mail
s.wiedemann@trekstor.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • 01.06  Mobile Solutions
  • 01.06.01  Mobile Datenerfassungsgeräte

Mobile Datenerfassungsgeräte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Mobile Datenerfassungsgeräte

Smartagent

Erleben Sie den TREKSTOR Smartagent, der künftig Angestellten bei einer Vielzahl von Geschäftsszenarios die Hände freihalten soll. Dazu gehören Lagermanagement im Einzelhandel, Gebäudeautomation für den Gästeservice im Hotelgewerbe, Industrieautomatisierung in Fabriken, Patientenfürsorge im Gesundheitswesen und weitere branchenübergreifende Szenarien wie Vermögensverwaltung und Flottenmanagement. Anstelle von großen unhandlichen Handhelds oder PDAs, die man von Supermarkt-Inventuren kennt, sollen Mitarbeiter nur noch auf diese Watch angewiesen sein.

Kernkompetenz: Leistungsstarker Prozessor für schnelle Kommunikation
Der Qualcomm® APQ 8009 Quad-Core Cortex-A7-Prozessor mit bis zu 1.3 GHz Taktung wird allen Anforderungen gerecht.

Üppiger Speicherplatz für rasante Interaktion und wichtige Informationen
Der üppig ausgelegte Arbeitsspeicher von 1 GB RAM unterstützt bestmöglich die Rechenleistung des Prozessors und lässt Engpässe in der Datenverarbeitung nicht zu. Mit dem 8 GB großen Flash-Speicher steht überraschend viel Platz zum Speichern von Informationen zur Verfügung.

Gelungener Kompromiss zwischen Größe und Alltagstauglichkeit
Das Display bringt mit 1.54" (3.9 cm) und 320 x 320 Pixeln eine adäquate Größe und sehr gute Schärfe mit, um alle Informationen sehr gut sichtbar darzustellen. Dabei weist das Gerät mit 47 x 44 x 12 mm und gerade einmal ca. 60 g nur die Dimension einer großen Armbanduhr auf und lässt sich einfach am Handgelenk oder in der Jackentasche tragen.

Intuitive Bedienbarkeit
Papier und Bleistift werden überflüssig, schwere Notebooks oder große Scanner mit leeren Akkus sind obsolet: Über die intuitive Toucheingabe gestaltet sich die Kommunikation in alle Richtungen unkompliziert. Der Smartagent hält den Träger auf dem Laufenden; Daten werden mit einem Fingertippen direkt erfasst. Einfacher und schneller kann Informationsaustausch nicht sein.

Bedingungslos strapazierfähig
Um möglichst unabhängig von Umgebungsbedingungen zuverlässig und sicher agieren zu können, wurde der Smartagent mit einer hohen Bandbreite hinsichtlich Temperaturen und Luftfeuchtigkeit für den Betrieb in vielfältigsten Umgebungen konzipiert. Zusätzlich unterliegt der Smartagent der Schutzklasse IP 67 und ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Auf diese Weise ist der Smartagent von Wüsten- bis in Monsunregionen und von Tiefkühlhäusern bis in gemäßigte Saunenlandschaften verwendbar. Darüber hinaus besteht der Smartagent auch im harten Arbeitsalltag: Dank Gorilla Glass 3 darf es hier und da anecken und wird selbst einen permanenten Dauereinsatz mit intensivem Gebrauch ohne einen Kratzer unbeschadet überstehen.

Vielseitige Kommunikation über umfangreiche Hardwareausstattung
Es muss nicht alles schriftlich oder per Tastendruck passieren beim Smartagent. Mikrofon und Lautsprecher ermöglichen auch mündliche Absprachen und Anweisungen. Die Kamera nimmt mit bis zu 5 Megapixeln und Autofokus Bilder und Videoclips in sehr guter Bildqualität auf, die sofort einen Einblick in die Geschehnisse und Gegebenheiten vor Ort gewähren.

Networking up-to-date
Das kraftvolle Dual-Band-WLAN, das Bluetooth® 4.0 und das NFC (Near Field Communication) eröffnen mannigfache Möglichkeiten des unmittelbaren drahtlosen Datenaustauschs.

Erstaunlich ausdauernd
So klein der Smartagent auch ist, so kraftvoll und ausdauernd erweist es sich. Der Lithium-Polymer-Akku mit der stattlichen Kapazität von 430 mAh lässt den Smartagent einen langen Arbeitstag überstehen – ohne die Notwendigkeit des Nachladens, die durch die Lade-LED rechtzeitig angezeigt wird.

Professionelles (Informations-)Management
Schreib- und Zugriffsrechte können dank Windows 10 klar definiert werden. So können alle Nutzerprofile individuell angepasst und der Informationsfluss planvoll und zweckgerichtet gesteuert werden. Das ist professionelles Informationsmanagement par excellence.

Perfektionierung der Effizienz: Auf Cloud-Dienste abgestimmtes Betriebssystem
Microsoft Windows 10 IoT Core ist optimal auf Windows Azure-Clouddienste abgestimmt und erleichtert das plattformübergreifende Arbeiten zeitunabhängig an jedem Ort. Informationen und Daten stehen in Windeseile dort bereit, wo sie benötigt werden – rund um den Erdball zu jeder Tageszeit

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

30.01.2018

PRESSEMITTEILUNG: EuroCIS 2018: TREKSTOR stellt IoT-Wearable Smartagent aus und zeigt, wie einfach die Optimierung der Ressourcen in Unternehmen sein kann

Auf der Düsseldorfer EuroCIS präsentiert TREKSTOR vom 27. Februar bis zum 1. März 2018 seinen Smartagent, der in Halle 9, F39, live in Augenschein genommen werden kann. Die unter Windows 10 IoT Core laufende Smartwatch, birgt vielfältiges Potential und kann zur Steigerung der Effizienz diverser Prozesse im Unternehmen eingesetzt werden: so zum Beispiel in der Kommunikation, dem Ressourcen-Management oder bezüglich diverser Sicherheitsaspekte, wie Zugangskontrollen, Zeitmanagement und Tracking. Dabei stellt sie eine smarte Lösung für verschiedenste Branchen und Anwendungsbereiche dar.

Auf dem Smartagent wird der Verkäufer beispielsweise informiert, wenn ein Kunde am POS Hilfe benötigt. Mit einem Knopfdruck kann der potenzielle Käufer seinen Beratungswunsch signalisieren und der nächste verfügbare Mitarbeiter die Anfrage ohne Umwege annehmen. Im Gespräch sieht dieser dann mit einem Blick, ob das gewünschte Produkt, etwa ein T-Shirt, noch in anderen Farben auf Lager ist, aus welchen Materialien es besteht oder welche anderen Artikel vom Designer zur Kombination empfohlen werden. Der Smartagent kann gleichzeitig vom Store Manager genutzt werden, um Anweisungen und Arbeitspläne direkt und in Realtime an seine Mitarbeiter weiterzugeben. Dabei kann es sich um die Besetzung einer weiteren Kasse handeln oder auch um das Einräumen der Ware im Lager. Mit einem Fingerdruck kann der Mitarbeiter dann mitteilen, dass er die ihm zugewiesene Tätigkeit erledigt hat. Die TREKSTOR Smartwatch unterstützt auch eine direkte Kommunikation zwischen Maschinen und Mitarbeitern: so sendet der Pfandrückgabe-Automat direkt eine Meldung, wenn er geleert werden muss und die Brotbackstation gibt eine Information ab, wenn keine Rohlinge mehr vorrätig sind. Wartezeiten werden dadurch reduziert und die Kundenzufriedenheit erhöht.

„In der Umsetzung des Smartagents war es uns wichtig, die Plattform so offen wie möglich zu gestalten“, erläutert Hendrik Unkel, General Manager bei TREKSTOR. „Durch die Nutzung von Microsoft Windows 10 IoT Core erlauben wir es unseren Partnern und Kunden ihre Lösungen individuell auf ihre Bedürfnisse anzupassen und beispielsweise mit bestehenden Systemen und Datenquellen wie Microsoft Azure zu verknüpfen. Dies erlaubt eine schnelle Einbindung in eine Vielzahl von Umgebungen.“

Für Leistung sorgen beim Smartagent ein Qualcomm® (APQ 8009) Quad-Core Cortex-A7-Prozessor mit bis zu 1,3 GHz Taktung und ein 1 GB großer RAM. Datenverarbeitung sowie Kommunikation gehen im Internet der Dinge schnell und zuverlässig von der Hand. Ebenso beherbergt die IoT-Smartwatch einen 8 GB Flash-Speicher.

Das 1,54-Zoll-Display mit Gorilla Glass 3 löst mit 320 x 320 Pixeln auf und zeigt Inhalte somit klar und deutlich. Mit Maßen von 47 x 44 x 12 mm und 60 g ist der Smartagent eine Kombination aus Praktikabilität und Tragekomfort. Insbesondere beim Arbeiten in der Gastronomie oder der Logistik ist die Alltagstauglichkeit ein wichtiger Pluspunkt. Diese wird von der großen Strapazierfähigkeit unterstrichen. Das Wearable widersteht extremen Temperaturen (von -20° bis +60° C) und auch gegen Luftfeuchtigkeit, Staub sowie einem kurzen Untertauchen bis maximal 1 Meter Wassertiefe ist das Aluminiumgehäuse dank IP67-Schutzklasse resistent. Das robuste Silikon-Armband gibt es in verschiedenen Farben. Alternativ kann der Smartagent auch in einem Silikon-Case zum Umhängen genutzt werden. So wird er zur multifunktionalen Kommunikationsschnittstelle – ob im Kühlhaus, auf der Baustelle oder in der Großküche.

Die Kommunikation erfolgt kabellos über Dual-Band-WLAN, Bluetooth oder NFC. Um einen klassischen Arbeitstag zu überstehen, weist der verbaute Lithium-Polymer-Akku eine Kapazität von 430 mAh auf und informiert mittels LED unter anderem über den aktuellen Ladestatus.

Zur Steuerung des TREKSTOR Smartagents stehen wahlweise das Touch-Display, das auch mit Handschuhen bedienbar ist, oder Sprachanweisungen über das integrierte Mikrofon zur Verfügung. Gleichzeitig können so Voice-Messages mit dem smarten Armband verschickt werden. Ein Lautsprecher und ein starker Vibrationsalarm sorgen dafür, dass dem Nutzer keine Benachrichtigung entgeht. In Sekundenschnelle werden Informationen ausgetauscht und abgerufen. Zur Dokumentation kann der User zusätzlich auf eine 5-Megapixel-Kamera zugreifen. Videos oder Fotos mit Autofokus helfen dann beispielsweise, den Kollegen die Fehlermeldung der Maschine auf einen Blick zugänglich zu machen. Ein Gyroskop und ein 3-Achsen-Beschleunigungssensor sind außerdem mit an Bord.

Die Basis für den professionellen Einsatz des intelligenten Armbands bildet Windows 10 IoT Core mit seiner Kompatibilität zu Universal Windows Applications. Das Betriebssystem ermöglicht mit individuell anpassbaren Nutzerprofilen eine detaillierte Definition von Schreib- sowie Lesezugriffsrechten und ein umfassendes Informationsmanagement. Ebenso ist die Watch optimal auf Microsoft Azure, die flexible Cloud-Computing-Plattform für Unternehmen, abgestimmt. Die nötigen Infos stehen auf Wunsch somit nicht nur innerhalb der eigenen Geschäftsräume zur Verfügung, sondern in Echtzeit auch in der Außenstelle auf der anderen Seite der Welt.

Besuchen Sie TREKSTOR am Microsoft Stand der EuroCIS 2018 in Halle 9, F39. Gern stehen wir für Terminvorschläge unter corinna@konstant.de zur Verfügung.

Mehr Weniger

29.08.2017

PRESSEMITTEILUNG: TREKSTOR Smartagent unterstützt Servicemitarbeiter im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt: Robuste B2B-Smartwatch mit Windows 10 IoT Core korrespondiert erfolgreich mit SAMFEX wearable Hotelsoftware

Der neue TREKSTOR Smartagent unterstützt das Team des Steigenberger Airport Hotels Frankfurt beim Housekeeping, Kundenservice und im Technikbereich. Dazu nutzt das smarte Wearable, das mit dem Betriebssystem Windows 10 IoT Core ausgestattet ist, die mobile Hotel-Software SAMFEX wearable der Mellex AG. Nun tauschen die Mitarbeiter ihre Informationen in Echtzeit aus und koordinieren die Serviceprozesse optimal. Der Rezeptionist kann so Informationen, zum Beispiel den Wunsch nach Gepäckservice, in Echtzeit an den Bellboy weiterleiten oder ein bevorzugt zu reinigendes Zimmer direkt an die Zimmerreinigung. Gleichzeitig kann der Hotelmitarbeiter eine Anfrage nach weiteren Getränken für die Minibar stellen oder durchgeben, dass ein Zimmer bezugsfertig ist.
 
„Wir sparen durch die direkte Übermittlung dieser Informationen in Echtzeit täglich einige Arbeitsstunden in diversen operativen Abteilungen, und können zusätzlich unseren Gästen einen effizienteren und besseren Service liefern“, fasst Michael Weil, Hotel Manager Operations, im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt, den Einsatz der neuen Smartagents zusammen.

Die Kommunikationsmöglichkeiten des IoT-Wearables sind vielfältig: Die TREKSTOR Smartwatch wird wahlweise über das Touch-Display, das auch mit Handschuhen bedienbar ist, oder Sprachanweisungen gesteuert. Über das integrierte Mikrofon können auch Voice-Messages verschickt und so beispielsweise Erklärungen zu Reparatur- oder Reinigungsarbeiten im Hotel kurz und präzise an den entsprechenden Mitarbeiter weitergegeben werden. Ein Lautsprecher und ein starker Vibrationsalarm sorgen dafür, dass dem Nutzer keine Benachrichtigung entgeht. Informationen werden unmittelbar ausgetauscht und abgerufen. Zur Dokumentation von Schäden oder Defekten steht eine 5-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Die Distanzen zwischen den 550 Zimmern und Suiten sowie 40 Tagungsräumen des Steigenberger Airport Hotels Frankfurt überbrückt der TREKSTOR Smartagent kabellos via Dual-Band-WLAN. Zudem bietet er Bluetooth inklusive NFC. Der verbaute Lithium-Polymer-Akku weist eine Kapazität von 430 mAh auf. Die Laufzeit überdauert – je nachdem welche Unternehmenssoftware im Einsatz ist – problemlos eine 8-Stunden-Schicht. Eine LED informiert unter anderem über den aktuellen Ladestatus.

Für Leistung sorgen beim TREKSTOR Smartagent ein Qualcomm® (APQ 8009) Quad-Core Cortex-A7-Prozessor mit bis zu 1,3 GHz Taktung und ein 1 GB großer Arbeitsspeicher. Ebenso beherbergt die IoT-Smartwatch einen 8-GB-Flash-Speicher. Anspruchsvolle Aufgaben erledigen die verbauten Komponenten ohne unangenehme Wärmeentwicklung am Handgelenk.

Das 1,54-Zoll-Display mit robustem Gorilla Glass 3 kombiniert Praktikabilität und Tragekomfort. Dank einer Bildschirmauflösung von 320 x 320 Pixeln stellt es Inhalte klar und deutlich dar. Mit 47 x 44 x 12 mm und 60 g hat die Smartwatch gleichzeitig die Anmutung einer Armbanduhr. Insbesondere beim Arbeiten in der Gastronomie, im Service oder Reinigungsdienst ein wichtiger Pluspunkt, da der unauffällige Smartagent die Bewegungsfreiheit nicht beeinträchtigt und die Hände stets frei sind. Dieser Vorzug wird von der hohen Strapazierfähigkeit unterstrichen. Das Wearable bietet die IP67-Schutzklasse und widersteht einem 30-minütigen Bad bis maximal 1 Meter Wassertiefe, Luftfeuchtigkeit, Staub sowie extremen Temperaturen. Zudem sind ein Gyroskop und ein 3-Achsen-Beschleunigungssensor mit an Bord. So wird es zur multifunktionalen Kommunikationsschnittstelle – ob im Kühlhaus, Heizungskeller oder in der Großküche.

Betriebssystem des intelligenten Armbands ist Windows 10 IoT Core. Die Apps des Smartagents basieren auf der Universal Windows Platform (UWP) und können über ein adaptives Layout auch auf anderen Windows 10 Geräten wie Microsoft HoloLens laufen. Ebenso ist die Watch optimal auf die Cloud-Plattform Microsoft Azure abgestimmt, sodass Cloud-Dienste wie Azure IoT Hub und Azure Machine Learning genutzt werden können. Der Smartagent rüstet jeden Betrieb für das Internet der Dinge.

Mehr Weniger

20.06.2017

PRESSEMITTEILUNG: TREKSTOR präsentiert IoT Wearable für Unternehmen / Smartwatch mit Windows 10 IoT Core Betriebssystem, Quad-Core-Prozessor, 5-MP-Kamera, IP67, hoher Temperaturresistenz und Cloud-Zugang

Mit seinem neuen IoT Wearable SMARTAGENT präsentiert das Bensheimer Unternehmen TREKSTOR eine smarte Lösung für verschiedenste Branchen und Einsatzbereiche. Die optimierten Komponenten, eine strapazierfähige Bauweise, das Betriebssystem Windows 10 IoT Core und eine intuitive Bedienung machen den TREKSTOR SMARTAGENT zum Allrounder und unterstützen die Nutzer im fortlaufenden digitalen Wandel.
 
Das neue Wearable birgt vielfältiges Potenzial, um die Kommunikation, das Ressourcen-Management, die Sicherheitsfaktoren oder die Effizienz eines Unternehmens zu optimieren. Mit einem Blick sieht der Verkäufer im Shop, ob das T-Shirt in anderen Farben noch auf Lager ist oder ruft Verstärkung, wenn viele Kunden den Laden betreten. Fällt bei der Produktion in der Industrie eine Maschine aus, kann ohne Umwege eine Reparatur eingeleitet werden. Auch in der Hotellerie sparen die direkt abrufbaren Infos kostbare Zeit – so weiß der Rezeptionist genau, wer aus dem Team eine Kundenanfrage am schnellsten bedienen kann. Gleichzeitig kann der Hotel-Mitarbeiter direkt eine Anfrage nach weiteren Getränken für die Mini Bar stellen. Ebenso erleichtert die Kommunikation mit nur einem Knopfdruck im Gesundheitswesen den Krankenhausalltag.

Für Leistung sorgen beim SMARTAGENT ein Qualcomm® (APQ 8009) Quad-Core Cortex-A7-Prozessor mit bis zu 1,3 GHz Taktung und ein 1 GB großer RAM. Datenverarbeitung sowie Kommunikation gehen im Internet der Dinge schnell und zuverlässig von der Hand. Ebenso beherbergt die IoT-Smartwatch einen 8 GB Flash-Speicher.

Das 1,54-Zoll-Display mit Gorilla Glass 3 ist eine Kombination aus Praktikabilität und Tragekomfort. Es löst mit 320 x 320 Pixeln auf und zeigt Inhalte somit klar und deutlich. Mit 47 x 44 x 12 mm und 60 g hat die Smartwatch gleichzeitig die Anmutung einer Armbanduhr. Insbesondere beim Arbeiten in der Gastronomie, dem Gesundheitswesen oder der Logistik ist die Alltagstauglichkeit ein wichtiger Pluspunkt. Diese wird von der großen Strapazierfähigkeit unterstrichen.

Das Wearable widersteht extremen Temperaturen (von -20° bis +60° C) und auch gegen Luftfeuchtigkeit, Staub sowie ein kurzes Untertauchen bis maximal 1 Meter Wassertiefe ist das Aluminiumgehäuse dank IP67-Schutzklasse resistent. Das robuste Silikon-Armband gibt es in verschiedenen Farben. Alternativ kann der SMARTAGENT auch in einem Silikon-Case zum Umhängen genutzt werden. So wird er zur multifunktionalen Kommunikationsschnittstelle – ob im Kühlhaus, auf der Baustelle oder in der Großküche.

Das 1,54-Zoll-Display mit Gorilla Glass 3 ist eine Kombination aus Praktikabilität und Tragekomfort. Es löst mit 320 x 320 Pixeln auf und zeigt Inhalte somit klar und deutlich. Mit 47 x 44 x 12 mm und 60 g hat die Smartwatch gleichzeitig die Anmutung einer Armbanduhr. Insbesondere beim Arbeiten in der Gastronomie, dem Gesundheitswesen oder der Logistik ist die Alltagstauglichkeit ein wichtiger Pluspunkt. Diese wird von der großen Strapazierfähigkeit unterstrichen. Das Wearable widersteht extremen Temperaturen (von -20° bis +60° C) und auch gegen Luftfeuchtigkeit, Staub sowie ein kurzes Untertauchen bis maximal 1 Meter Wassertiefe ist das Aluminiumgehäuse dank IP67-Schutzklasse resistent. Das robuste Silikon-Armband gibt es in verschiedenen Farben. Alternativ kann der SMARTAGENT auch in einem Silikon-Case zum Umhängen genutzt werden. So wird er zur multifunktionalen Kommunikationsschnittstelle – ob im Kühlhaus, auf der Baustelle oder in der Großküche.

Die Kommunikation erfolgt kabellos über Dual-Band-WLAN oder Bluetooth inklusive NFC. Der verbaute Lithium-Polymer-Akku weist eine Kapazität von 430 mAh auf und informiert mittels LED unter anderem über den aktuellen Ladestatus.

Zur Bedienung der TREKSTOR Smartwatch stehen wahlweise das Touch-Display, das auch mit Handschuhen bedienbar ist, oder Sprachanweisungen über das integrierte Mikrofon zur Verfügung. Gleichzeitig können so Voice-Messages mit dem smarten Armband verschickt werden. Ein Lautsprecher und ein starker Vibrationsalarm sorgen dafür, dass dem Nutzer keine Benachrichtigung entgeht. In Sekundenschnelle werden Informationen ausgetauscht und abgerufen. Zur Dokumentation kann der User zusätzlich auf eine 5-Megapixel-Kamera zugreifen. Videos oder Fotos mit Autofokus helfen dann beispielsweise, den Kollegen die Fehlermeldung der Maschine auf einen Blick zugänglich zu machen. Ein Gyroskop und ein 3-Achsen-Beschleunigungssensor sind außerdem mit an Bord.

Die Basis für den professionellen Einsatz des intelligenten Armbands bildet Windows 10 IoT Core mit seiner Kompatibilität zu Universal Windows Applications. Das Betriebssystem ermöglicht mit individuell anpassbaren Nutzerprofilen eine detaillierte Definition von Schreib- sowie Lesezugriffsrechten und ein umfassendes Informationsmanagement. Ebenso ist die Watch optimal auf Microsoft Azure, die flexible Cloud-Computing-Plattform für Unternehmen, abgestimmt. Die nötigen Infos stehen auf Wunsch somit nicht nur innerhalb der eigenen Geschäftsräume zur Verfügung, sondern in Echtzeit auch in der Außenstelle auf der anderen Seite der Welt.

Ab Q3 2017 wird der TREKSTOR SMARTAGENT zu einer UVP von 200 Euro für den B2B-Bereich verfügbar sein. Auf der HITEC in Toronto hatte TREKSTOR seine Neuheit vom 26. – 29. Juni 2017 ausgestellt.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Seit über 15 Jahren beweist TREKSTOR ein sicheres Gespür für Trends und Innovationen in den Bereichen Informationstechnologie und Unterhaltungselektronik. Als international ambitioniertes, mittelständisches Unternehmen mit hessischen Wurzeln, entwickeln und vermarkten wir unsere Produkte nicht nur in Deutschland, sondern auch erfolgreich in Europa und Übersee.

Mit einer Reihe von TREKSTOR Produkten konnten wir uns bereits als Marktführer behaupten. Darunter legendäre Erfolge wie unsere ersten MP3 Player, Festplatten und natürlich den „Volks-Tablets“ in gemeinsamen Aktionen mit BILD.de. Aber auch als OEM Partner für Handelsketten oder Industriepartner haben wir uns mittlerweile etabliert.

In enger Zusammenarbeit mit Technologieführern wie Microsoft und Intel, aber auch basierend auf dem direkten Feedback unserer Kunden, bringen wir Innovationen zur Marktreife: darunter B2B-Wearables für das Internet der Dinge oder Convertibles mit SSD-Erweiterungsschacht. Seit 2017 haben wir unser Portfolio um eine Premium-Linie erweitert, die Tablets, Notebooks sowie Ultrabooks im edlen Design und hochwertiger Ausstattung umfasst. Das Einsteiger-Segment bedienen wir weiterhin mit unserer Basic-Linie.

Für beide Linien erfolgen die Entwicklung und der Vertrieb an unserem Hauptsitz in Bensheim. Produktionsabläufe und die Fertigungsqualität werden durch ein Inspektoren-Netzwerk fortlaufend nach internationalen Standards geprüft und durch unser Qualitätsmanagement Team, vor Ort in China und in Deutschland, final kontrolliert. So garantieren wir die gewünschte Qualität ENGINEERED IN GERMANY.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

10-49 Mio US $

Exportanteil

max. 25%

Anzahl der Beschäftigten

50-99

Gründungsjahr

2001

Geschäftsfelder
  • Lösungen für Filiale, Zentrale und E-commerce
  • IT Dienstleistungen