DRS Deutsche Retail Services AG

Wilhelmstr. 22, 89073 Ulm
Deutschland
Telefon +49 731 9792202-20
info@drs-ag.de

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Hallenplan

EuroCIS 2022 Hallenplan (Halle 9): Stand D04

Geländeplan

EuroCIS 2022 Geländeplan: Halle 9

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Omnichannel / E-Commerce Lösungen
  • 01.01  Omnichannel-Integration

Omnichannel-Integration

  • 01  Omnichannel / E-Commerce Lösungen
  • 01.02  Click & Collect Lösungen

Click & Collect Lösungen

  • 01  Omnichannel / E-Commerce Lösungen
  • 01.03  Online-Shopsysteme / Plattformen

Online-Shopsysteme / Plattformen

  • 02  Analytics
  • 02.07  Loss Prevention

Loss Prevention

  • 06  Warenwirtschaft (ERP)
  • 06.01  Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen
  • 07  POS-Software
  • 07.01  Kassensoftware
  • 07  POS-Software
  • 07.02  Software für Self-Checkout / Self Scanning
  • 07  POS-Software
  • 07.04  Software für mobile Geräte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Kassensoftware, Software für Self-Checkout / Self Scanning, Software für mobile Geräte

drs//POS als modernes Kassensystem für alle Checkout-Situationen

Die Kasse ist nach wie vor der Touchpoint No. 1 im Handel, an dem der Händler unmittelbar mit Kunden im Kontakt steht. Am POS besteht die Möglichkeit, die Kunden direkt anzusprechen und mit einem positiven Erlebnis zu verabschieden. Dies gelingt mit den richtigen Check-Out-Systemen, die die Filial-Mitarbeiter optimal im Prozess unterstützen - und nicht behindern.

Kombinationen aus verschiedenen Kassenszenarien spielen im Handel eine immer wichtigere Rolle. Neben dem klassischen POS gewinnen auch Self-Checkout, Scan&Go und mobile Kassen im Lieferdienst zunehmend an Bedeutung. drs//POS unterstützt mit einer Kernapplikation die verschiedensten Szenarien in hybriden Umgebungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Bezahlvorgang an einem Paytower im Checkout-Bereich oder über das eigene Smartphone des Konsumenten angestoßen wird. Durch die intuitive Bedienung gewährleistet drs//POS dem Kunden in jedem Fall ein positives Einkaufserlebnis. Außerdem wird der Bezahlvorgang massiv beschleunigt. Darüber hinaus kann der Kunde auf der Fläche bedient werden und die Bezahlung mit einem mobilen Device gleich an Ort und Stelle erfolgen, was die Schlange an der stationären Kasse verkürzt. So wird flexibel und schnell auf ein hohes Kundenaufkommen reagiert (Queue-Breaker Kasse).

drs//POS unterstützt durch:
- Echtzeit-Prozesse - alle Kanäle sind synchronisiert und aktuell
- Vielfältige Ausprägungen - unterschiedlichste Einsatzgebiete wie stationäre Kasse, Self Check-out, mobile Kasse im Lieferdienst, Queue-Breaker Kasse uvm.
- Geräteunabhängig - klassischer Kassen-PC, Tablet, Smartphone und MDE

Unsere Kassenlösung überzeugt durch flexiblen Einsatz, intuitive Bedienung, schnelle Anpassung an Veränderungen, Mobilität des Systems sowie Unterstützung unterschiedlicher Endgeräte.Überzeugen Sie sich direkt an unserem Stand in Halle 9 - D04.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen

Warenwirtschaft für Filiale und Zentrale: drs//STORE und drs//HQ

drs//STORE deckt den Filialbetrieb in all seiner Vielschichtigkeit mit einem ganzheitlichen Ansatz und keineswegs nur in Teilaspekten ab. Dies führt zu einem flexiblen Warenwirtschaftssystem, das sich als zukunfts- und ausbaufähig erweist. Durch diese Skalierbarkeit erstreckt sich die Bandbreite der Installationen vom Einzelplatzsystem bis zu Großunternehmen mit mehr als 1.000 Filialen.

Unsere Warenwirtschaft bewährt sich seit nunmehr über 30 Jahren hervorragend in einer Vielzahl namhafter Unternehmen des filialisierten Einzelhandels. drs//STORE wird eingesetzt in den Branchen Lebensmitteleinzelhandel (LEH), Getränkemärkte, Non-Food-Handel, Parfümerien, Drogerien, Tabak/Presse, DIY, Zoo- und Tierbedarf, Non-Food-Discount, Sonderposten und Bäckereien. Dabei bildet drs//STORE Organisationsformen ab wie z.B. Regiemärkte, Franchise und selbstständige Einzelhändler. Die Anzahl der Filialen ist dabei unbegrenzt.

drs//HQ ist die zentrale Komponente, die das in der Filiale eingesetzte drs//STORE ergänzt. Mehrfilialbetriebe sind oftmals zentral organisiert und viele Aufgaben werden in der Zentrale erledigt. Trotzdem sollten die Filialen ihre Freiheiten bzgl. Sortiment und Preis behalten, um flexibel auf lokale Mitbewerber reagieren zu können. drs//HQ unterstützt sowohl die zentrale Führung als auch die Eigenständigkeit der Filialen bzgl. Sortiments- und Preisgestaltung. Die Funktionalitäten umfassen von der Stammdatenversorgung über Rechnungsprüfung, Kundenverwaltung und Berichtswesen bis zur Anbindung der Finanzbuchhaltung alle Prozesse für eine effiziente Steuerung.

Der Leistungsumfang unserer Warenwirtschaft deckt alles ab, was ein Filialbetrieb für eine optimale Organisation und den reibungslosen Betrieb seines Geschäfts benötigt. Über 7.000 Installationen in mehr als 80 Handelsunternehmen zeugen von der Qualität und Zuverlässigkeit des Systems.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

HANDELS-IT FÜR DIE ZUKUNFT
Das Team der DRS Superdata ist seit 30 Jahren im Einzelhandel und E-Commerce tätig und überzeugt täglich durch seine hohe Handelskompetenz.
So sieht sich die DRS Superdata als Beratungs- und Realisierungspartner mit dem Schwerpunkt Business-IT-Alignment. Darunter ist die Ausrichtung der IT an den Bedürfnissen des Business zu verstehen. Denn im Zeitalter der Digitalisierung ist die Technik Mittel zum „Geschäfts-Zweck“.

Durch neue Vertriebskanäle steigt sowohl die Komplexität der Handelslogistik als auch das Aufkommen an Vorgängen weiter an. Um wirtschaftlich agieren zu können, muss die Automatisierung interner Prozesse zur Beherrschung des Warenflusses vorangetrieben werden. Sie ist sozusagen die Pflicht des Händlers. Die Kür wird durch neue Wettbewerber am Markt vorgegeben.
Neue Geschäftsmodelle und teilweise Global Player bedrohen den traditionellen Handel. In dieser Phase des Umbruchs liegt der Schlüssel zu mehr Wachstum und Erfolg in der Kundenbindung.
Voraussetzung hierfür ist die Analyse des Konsumentenverhaltens, auf der die aktive und individualisierte Kundenansprache basiert.

Damit rückt der Kunde ins Zentrum des gesamten Verkaufsprozesses – von der  Informationsbeschaffung bis zum After-Sales.

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten 50-99
Geschäftsfelder
  • Warenwirtschaft (ERP)
  • POS-Software
  • Dienstleistungen